Biathletinnen schießen zu schlecht und verpassen Podest

+
Vanessa Hinz wurde als beste Deutsche Neunte. Foto: Antonio Bat

Pokljuka (dpa) - Die deutschen Biathletinnen haben durch zu viele Fehler am Schießstand zum Abschluss des Weltcups in Pokljuka im Massenstart die Podestplätze klar verpasst.

Beim Sieg der Finnin Kaisa Mäkäräinen wurde Vanessa Hinz (2 Fehler) als beste Deutsche Neunte, direkt gefolgt von Franziska Preuß (2) und Verfolgungssiegerin Laura Dahlmeier (3). Maren Hammerschmidt (3) wurde 14. und Franziska Hildebrand (3), im Sprint Dritte hinter Dahlmeier, 17. Insgesamt leisteten sich die Skijägerinnen 23 Fehler, davon zehn allein Miriam Gössner. Die Garmischerin kam als 30. und damit Letzte ins Ziel.

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.