Boxen

Haye gewinnt erneut - Fury könnte Thema werden

+
David Haye.

London - Der britische Schwergewichts-Boxer David Haye hat auch den zweiten Kampf nach seinem Comeback im Eiltempo gewonnen und ist damit dem Fight um einen WM-Gürtel näher gekommen.

Der 35-Jährige, der seinen WBA-Titel 2011 an Wladimir Klitschko verloren hatte und ein Jahr später zurückgetreten war, besiegte in London den Kosovaren Arnold Gjergjaj durch technischen K.o. in der zweiten Runde.

Haye, der im Januar bei seiner Rückkehr nach fast vier Jahren Pause den Australier Mark de Mori in der ersten Runde ausgeknockt hatte, will nun im Herbst gegen den Amerikaner Shannon Briggs (44) antreten, der mit seinen kuriosen Auftritten gegen die Klitschko-Brüder innerhalb und außerhalb des Rings für Aufsehen gesorgt hatte.

Danach könnte ein WM-Kampf Hayes gegen einen seiner britischen Landsmänner und derzeitigen Titelträger Tyson Fury und Anthony Joshua zum Thema werden. Fury muss allerdings zunächst am 9. Juli in Manchester seine Gürtel gegen Wladimir Klitscho verteidigen.

sid

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.