DEL

Bremerhaven überrascht die Kölner Haie - Mannheim siegt 3:0

+
Die Fischtown Pinguins um Jordan Owens (r) sind derzeit das Überraschungsteam. Foto: Ingo Wagner

Köln (dpa) - Die Fischtown Pinguins bleiben in der Deutschen Eishockey Liga weiter das Überraschungsteam. Zwei Tage nach dem Sieg bei Meister München gewann der Aufsteiger aus Bremerhaven auch beim Tabellenzweiten Kölner Haie mit 2:0 (1:0, 0:0, 1:0).

Bei den Gastgebern stand der neu verpflichtete ehemalige NHL-Star Christian Ehrhoff noch nicht zur Verfügung. Jack Combs (16. Minute) und Jason Bast (51.) erzielten vor 14 186 Zuschauern in der Kölner Lanxess Arena die Treffer für die Pinguins. Die Haie scheiterten immer wieder am überragenden Gäste-Torhüter Jani Nieminen. Der Finne parierte 32 Schüsse der Kölner. Bremerhaven klettert auf Rang acht, Köln bleibt Zweiter.

Durch ein 3:0 (1:0, 0:0, 2:0) über die Schwenninger Wild Wings kletterten die Adler Mannheim in der Tabelle auf den dritten Rang. Daniel Richmond (16.), Luke Adam (46.) und Ronny Arendt (60.) erzielten die Treffer für die Mannheimer.

Die Augsburger Panther gewannen bei den Krefeld Pinguine mit 4:3 (0:0, 2:0, 1:3, 1:0) nach Penaltyschießen und holten sich den sechsten Saisonsieg. Andrew LeBlanc (21.), Benjamin Hanowski (30.) und Trevor Parkes (50.) trafen für die Gäste. Martin Schymainski (48./53.) und Mike Collins (57.) waren für die Pinguine in der regulären Spielzeit erfolgreich. Mark Cundari machte im Penaltyschießen den Auswärtssieg perfekt.

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.