DBB-Team gewinnt Titel bei Nationen-Turnier in Italien

+
Robin Benzing war mit 15 Punkten bester Scorer im DBB-Team. Foto: David Ebener

Trento (dpa) - Die deutschen Basketballer haben auch ihr drittes EM-Vorbereitungsspiel und damit den Titel beim Vier-Nationen-Turnier in Trento gewonnen.

Nach Erfolgen über Österreich und die Niederlande setzte sich das Team von Bundestrainer Chris Fleming dank einer starken Leistung mit 69:68 (37:36) gegen Gastgeber Italien durch.

Ohne das NBA-Trio um Dirk Nowitzki war Robin Benzing mit 15 Punkten zum dritten Mal bester deutscher Werfer. ALBA Berlins Akeem Vargas sorgte nach einem Ballgewinn mit dem anschließendem Korbleger 13 Sekunden vor Schluss für die entscheidenden Zähler. "Wir haben Moral bewiesen", lobte Fleming. "Sicher werden sich beide Teams bis zum Wiedersehen noch viel verändern, aber für den Moment darf man zufrieden sein." Der Coach setzte elf Akteure ein, einzig Bastian Doreth bekam keine Spielzeit.

Auch die Italiener verzichteten auf ihre Top-Stars aus der NBA. Beide Teams treffen am 9. September im vorletzten EM-Gruppenspiel in Berlin erneut aufeinander.

Toptalent Dennis Schröder soll wie NBA-Neuling Tibor Pleiß erstmals am 7. August in Wetzlar im Test gegen Tschechien auf dem Parkett stehen. Nowitzki wird von Fleming zum Trainingslager auf Mallorca (8. bis 13. August) erwartet. Beim gebürtigen Slowaken Anton Gavel wartet der Deutsche Basketball Bund weiter auf die Spielberechtigung durch den Weltverband FIBA.

Livescore

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.