- Kapitän Goc fehlt

DEB-Team mit Münchner DEL-Finalisten gegen Weißrussland

+
Die Münchner Meister Frank Mauer und Dominik Kahun gehören zum DEB-Aufgebot für letzten Tests vor der WM.

München - Wenn die deutsche Eishockey-Nationalmannschaft ihre letzten Tests vor der WM bestreitet, sind auch vier Meister aus dem Tross des EHC RB München dabei. Der Kapitän setzt allerdings aus.

Die deutsche Eishockey-Nationalmannschaft wird die beiden WM-Vorbereitungs-Partien gegen Weißrussland mit Spielern von Meister EHC München und Vizemeister Grizzlys Wolfsburg, aber ohne Kapitän Marcel Goc bestreiten. Wie der Deutsche Eishockey-Bund (DEB) am Dienstag mitteilte, wird Goc wegen einer leichten Blessur im Ellenbogen für die Begegnungen am kommenden Freitag (20 Uhr) und Samstag (19.30 Uhr) in Oberhausen geschont. „Das ist eine reine Vorsichtsmaßnahme. Marcel kehrt zur Generalprobe in der Schweiz wieder zum Team zurück“, versicherte Bundestrainer Marco Sturm.

Die Münchner Meisterspieler Daryl Boyle, Yannic Seidenberg, Frank Mauer und Dominik Kahun stießen zusammen mit den Wolfsburgern Felix Brückmann und Gerrit Fauser zum DEB-Team. Bundestrainer Sturm stehen somit 31 Akteure für die letzten beiden Spiele vor deutschen Publikum vor der WM in St. Petersburg (6. bis 22. Mai) zur Verfügung. „Wir werden wie schon zuletzt in Lettland rotieren und in beiden Spielen gegen Weißrussland verschiedene Varianten mit unterschiedlichen Formationen ausprobieren“, erklärte Sturm.

Der Düsseldorfer Verteidiger Bernhard Ebner wird wegen einer in Lettland erlittenen Schulterverletzung nicht an der WM teilnehmen können. Auch Justin Krueger vom SC Bern fehlt wegen eines Fingerbruchs in St. Petersburg.

dpa

WhatsApp-News zum FC Bayern gratis aufs Handy: tz.de bietet einen besonderen Service für FCB-Fans an. Sie bekommen regelmäßig die neuesten Nachrichten zu den Roten direkt per WhatsApp auf Ihr Smartphone. Und das kostenlos: Hier anmelden!

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.