Köln und Nürnberg bleiben dran

DEL: Meister München siegt weiter

+
Jason Jaffray und Tim Hambly kämpfen um den Puck.

München - Die Erfolgsserie von Meister Red Bull München in der Deutschen Eishockey Liga (DEL) hält an.

Am 19. Spieltag feierten die Bayern gegen die Krefeld Pinguine beim 6:4 (0:0, 2:3, 4:1) allerdings nur dank einer starken Schlussphase den sechsten Sieg in Folge.

Verfolger Kölner Haie (36 Punkte) liegt nach dem 5:3 (2:3, 3:0, 0:0) bei Vizemeister Grizzlys Wolfsburg (32) weiter fünf Punkte hinter dem Titelverteidiger, die Rheinländer haben allerdings zwei Spiele weniger bestritten. Auf Platz drei bleiben die Nürnberg Ice Tigers (34), denen beim 4:3 nach Verlängerung (1:1, 1:0, 1:2, 1:0) bei Adler Mannheim der sechste Sieg nacheinander gelang.

Rekordmeister Eisbären Berlin (30) feierte beim 4:3 (1:1, 3:0, 0:2) gegen die Iserlohn Roosters (23) den zweiten Sieg in Folge. Die vom früheren Bundestrainer Uwe Krupp trainierten Hauptstädter, die mit vier Niederlagen in den Monat November gestartet waren, sind nun zumindest wieder Siebter hinter den Adlern (31).

An den Mannheimern zog der punktgleiche Ex-Meister ERC Ingolstadt durch das 5:1 (1:1, 2:0, 2:0) gegen die Düsseldorfer EG vorbei, die nach der vierten Niederlage in Folge mit 18 Punkten im Tabellenkeller steht.

Hinter dem Altmeister rangieren nur noch die punktgleichen Schwenninger Wild Wings, die am Freitag bei den Augsburger Panthern mit 1:4 (0:1, 0:2, 1:1) unterlagen. Liga-Neuling Fischtown Pinguins (24) zog durch das 4:3 (0:1, 2:2, 2:0) gegen die Straubing Tigers an den Niederbayern vorbei (21).

sid

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.