Deutsche Nationalmannschaft mit Hummels gegen Polen

+
Das DFB-Team wird mit Mats Hummels (l) gegen Polen starten. Foto: Arne Dedert

Paris (dpa) - Mit Mats Hummels bestreitet die deutsche Fußball-Nationalmannschaft ihr zweites EM-Gruppenspiel gegen Polen.

26 Tage nach seinem Muskelfaserriss bildet der Noch-Dortmunder mit seinem künftigen Bayern-Partner Jérôme Boateng am Donnerstagabend in Paris die Innenverteidigung der deutschen Auswahl. Für Hummels muss Shkodran Mustafi nach seinem Tor beim 2:0 gegen die Ukraine auf der Bank Platz nehmen. Benedikt Höwedes und Jonas Hector komplettieren die Abwehrreihe, die Bayern-Star Robert Lewandowski aufseiten der Polen stoppen soll.

Mit Ausnahme dieser Änderung vertraut Bundestrainer Joachim Löw der selben Formation wie beim 2:0 zum Auftakt gegen die Ukraine. Ganz vorne läuft Mario Götze auf, der beim 3:1-Sieg in der EM-Qualifikation im vergangenen September gegen Polen zwei Treffer erzielte. Torhüter Manuel Neuer trägt erneut die Kapitänsbinde.

Lewandowski führt die Polen als Kapitän ins Prestigeduell. Im Tor entschied sich Nationaltrainer Adam Nawalka erwartungsgemäß für Łukasz Fabiański.

Die deutsche Aufstellung:

Neuer - Höwedes, Boateng, Hummels, Hector - Khedira, Kroos - Müller, Özil, Draxler - Götze

EM-Spielplan

EM-Teilnehmer

EM-Spielorte

Terminplan Nationalmannschaft

Sportliche Leitung der Nationalelf

Länderspielbilanz gegen bislang 91 Gegner

Deutscher EM-Kader

DFB-Teamhotel in Évian

Deutsche Rekordspieler

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.