Unangenehmer US-Open-Auftakt für Haas

+
Tommy Haas hat mit Fernando Verdasco einen schweren aber schlagbaren Gegner zugelost bekommen. Foto: Marc Müller

Die meisten deutschen Tennisprofis erwischten für die erste Runde der US Open schlagbare Gegner. Keine leichte Aufgabe bekam allerdings Tommy Haas zugelost, bei den Damen stehen Andrea Petkovic und vor allem Carina Witthöft in der nächsten Woche vor kniffligen Aufgaben.

New York (dpa) - Die deutschen Tennisprofis gehen den großen Namen bei den US Open zunächst aus dem Weg. Altmeister Tommy Haas erwischte bei der Auslosung am Donnerstag in New York im spanischen Routinier Fernando Verdasco dennoch eine schwierige Aufgabe.

Der 37-jährige Haas hatte vor dem am Montag beginnenden letzten Grand-Slam-Turnier der Saison in der "Bild" erklärt, dass er für das Davis-Cup-Relegationsspiel in der Dominikanischen Republik nicht zur Verfügung steht. Er empfahl stattdessen, auf Youngster Alexander Zverev zu setzen, der sich zunächst durch die Qualifikation für das US-Open-Hauptfeld kämpfen wollte.

Die deutsche Nummer eins Philipp Kohlschreiber beginnt gegen einen Qualifikanten, Benjamin Becker trifft auf Denis Istomin aus Usbekistan, Florian Mayer auf Martin Klizan aus der Slowakei und Dustin Brown auf den Niederländer Robin Haase.

Bei den Damen startet Angelique Kerber gegen Alexandra Dulgheru aus Rumänien, Sabine Lisicki spielt gegen eine Qualifikantin. Andrea Petkovic bekam in der Weltranglisten-36. Caroline Garcia aus Frankreich eine unangenehme Gegnerin zugelost, Carina Witthöft ist gegen die Weltranglisten-Neunte Garbiñe Muguruza aus Spanien nur Außenseiterin. Tatjana Maria würde bei einem Sieg über die Kroatin Ana Konjuh Kroatien voraussichtlich auf die Weltranglisten-Dritte Maria Scharapowa aus Russland treffen.

Julia Görges muss sich mit der Slowakin Anna Schmiedlova messen, Mona Barthel mit der Bulgarin Zwetana Pironkowa. Anna-Lena Friedsam trifft auf Kaia Kanepi aus Estland, Annika Beck auf eine Qualifikantin.

Titelverteidigerin Serena Williams ist klare Favoritin gegen die Russin Witalia Djatschenko. Die Weltranglisten-Erste aus den USA würde bei einem Erfolg als erste Spielerin seit Steffi Graf 1988 den Grand Slam schaffen - den Gewinn der vier wichtigsten Turniere in einem Kalenderjahr.

Der Weltranglisten-Erste Novak Djokovic beginnt gegen den Brasilianer João Souza, Vorjahressieger Marin Cilic aus Kroatien gegen einen Qualifikanten. Olympiasieger Andy Murray aus Schottland muss gegen Nick Kyrgios antreten. Der Australier war zuletzt für eine Beleidigung von French-Open-Champion Stan Wawrinka aus der Schweiz hart bestraft worden.

Auslosungs-Übersicht auf Turnier-Homepage

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.