EM-Geschichte: 14. Juni 1980

Matthäus debütiert im Nationalteam

Das erste Länderspiel in der Karriere von Lothar Matthäus (Foto) war kein Freundschaftsspiel. Nein, er gab sein Debüt während einer Fußball-Europameisterschaft. Am 14. Juni 1980 wurde er von Jupp Derwall, der den damaligen Mönchengladbacher für dieses Turnier in Italien nominiert hatte, in der 73. Minute beim Stand von 3:0 gegen die Niederlande eingewechselt. Bei der Partie in Neapel fiel Matthäus, damals gerade 19 Jahre alt, dadurch auf, dass er einen Elfmeter verursachte. Immerhin: Das deutsche Team gewann noch mit 3:2 und wurde Tage später Europameister. (bjm)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.