Erstrunden-Aus für Haas bei US Open-Generalprobe

+
Tommy Haas scheiterte in Winston-Salem bereits in der ersten Runde. Foto: Maja Hitij

Winston-Salem (dpa) - Tommy Haas ist die Generalprobe für die US Open missglückt. Der in Florida lebende Tennis-Profi verlor sein Erstrunden-Match beim Hartplatz-Turnier von Winston-Salem im US-Bundesstaat North Carolina.

Nach 85 Minuten unterlag der 37-Jährige dem 13 Jahre jüngeren Spanier Pablo Carreno Busta mit 3:6, 4:6. Ab Montag spielt der in der Weltrangliste auf Position 497 abgerutschte Haas mit einer Sondergenehmigung bei den US Open. Der gebürtige Hamburger ist zum 17. Mal in Flushing Meadows dabei. Beim letzten Grand-Slam-Turnier der Saison hatte er dreimal das Viertelfinale erreicht. 

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.