Er will ohne schmutzige Tricks gewinnen

Hamilton hat "keinen Sinn für Psychospiele"

+
Lewis Hamilton.

Budapest - Lewis Hamilton will seinen Formel-1-Titelrivalen Nico Rosberg ohne schmutzige Tricks bezwingen.

„Ich habe keinen Sinn für Psychospiele. Ich will, dass Nico in Bestform ist. Wenn ich ihn dann schlage, dann fühlt es sich besser an“, sagte der dreimalige Weltmeister vor dem Grand Prix von Ungarn am Sonntag. Hamilton hat in der WM-Gesamtwertung seinen großen Rückstand vom Saisonbeginn fast aufgeholt und liegt nur noch einen Punkt hinter seinem Mercedes-Teamkollegen. „Ich will, dass sich die Waage jetzt auf meine Seite neigt“, sagte Hamilton.

In Ungarn hat der Brite bereits viermal gewonnen. Rosberg kam auf dem Hungaroring noch nie aufs Podium. Aus seiner Aufholjagd in den vergangenen Wochen hat Hamilton weitere Zuversicht gezogen. „Die 43 Punkte Rückstand fühlten sich wie ein Berg an, den man unmöglich erklettern kann. Jetzt habe ich es geschafft und will nicht wieder zurückfallen. Ich will nach vorn“, sagte Hamilton.

dpa

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.