Frankreich sichert sich Platz drei bei Basketball-EM

+
Frankreich sicherte sich bei der Basketball-EM die Bronzemedaille. Foto: Yoan Valat

Lille (dpa) - Titelverteidiger Frankreich hat die Basketball-EM im heimischen Lille auf Platz drei abgeschlossen. Im kleinen Finale setzte sich der Gastgeber der Endrunde gegen Vize-Weltmeister Serbien mit 81:68 (37:32) durch.

Zwei Tage nach der bitteren Halbfinale-Niederlage in der Verlängerung gegen Spanien war Nando de Colo mit 20 Punkten bester Werfer bei den Franzosen. Zudem glänzte Center Rudy Gobert mit 15 Zählern und 14 Rebounds. "Wir werden Revanche bei den Olympischen Spielen nehmen", kündigte Superstar Tony Parker an. "Ich bin bereit und werde hart arbeiten." Um den Sprung zu den Sommerspielen nach Rio de Janeiro zu schaffen, müssen die Franzosen ein Ausscheidungsturnier im kommenden Juni gewinnen.

Im Endspiel stehen sich Spanien und Litauen gegenüber (19.00 Uhr). Die deutsche Mannschaft um Superstar Dirk Nowitzki war bereits in der Vorrunde in Berlin gescheitert.

Statistik

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.