1. Kreisklasse: Leinetal fordert Inter Amed

Northeim. Mit drei Siegen in Serie hat sich die FSG Leinetal in die Spitzengruppe der 1. Fußball-Kreisklasse 1 eingereiht. Passend zu diesem Höhenflug fordert die Mannschaft von Trainer Marcel Rohra am Sonntag (14.30 in Hohn-stedt) Titelfavorit Inter Amed Northeim heraus. Nicht weit von der Spitze hat sich überraschend auch Aufsteiger Elvershausen platziert, der dem zuletzt starken Vardeilser SV die Punkte nicht kampflos überlassen will. (So. 14.30 Uhr).

Spiel vom Mittwoch

SG Elfas - TSV Lauenberg 0:1 (0:1). Im Duell der krassen Gegensätze gewann das bis dato sieglose Schlusslicht völlig unerwartet das Derby beim bisher unbesiegten Tabellenführer. Die nach der Pause von den Gastgebern angepeilte Aufholjagd wurde von einer roten Karte nach einer knappen Stunde für einen SG-Spieler heftig ausgebremst. - Tor: 0:1 Reichelt (40.).

In Staffel 2 hat Tabellenführer SSV Nörten II (bei Rehbachtal II/So. 10.30 Uhr) mit dem TSV Gladebeck einen ernsthaften Widersacher. Die Gladebecker sind Sonntag (15 Uhr) Gastgeber im Derby gegen den FC Hettensen-Ell.-Ha, der kaum bereit sein wird, Gastgeschenke zu verteilen. Gut im Rennen ist auch die SG Heisebeck/Fürstenhagen, die dank ihrer starken Offensive das bessere Ende bei der SG Wolbrechtshausen (So. 15 Uhr) haben könnte. Nach dem ersten Saisonsieg tritt der TSV Fredelsloh mit neuem Selbstvertrauen die Reise zur SG Schönhagen/S. (So. 15 Uhr) an. Bereits Samstag (15.30 Uhr) treffen im Aufsteigerduell der TSV Sudheim II und der VfB Uslar aufeinander. (osx)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.