1. Fußball-Kreisklasse: Jonas Köpke trifft mit dem TSV auf Marcel, der für Bühle kickt

Bruderduell am Samstag in Sudheim

Northeim. Auch in der 1. Fußball-Kreisklasse hängt natürlich vom Wetter ab, welche Spiele am Wochenende tatsächlich über die Bühne gehen können.

Die Reserve des SV Moringen ist in der Staffel 2 die Mannschaft der Stunde. Mit der Euphorie der vergangenen Wochen im Rücken wollen die Blau-Weißen, die mittlerweile Zweite sind, bei Aufsteiger VfB Uslar ihre Erfolgsserie fortsetzen. Auch die SG Heisebeck/F. sollte bei ihrem Kurztrip an die Weser zum TSV Wahmbeck die drei Punkte mitnehmen. Die Kicker des FC Hettensen-Ell.-Ha. haben sich vorgenommen, sich gegen Spitzenreiter Nörten II achtbar aus der Affäre zu ziehen. Diese Partien beginnen am Sonntag um 14 Uhr.

Bereits Samstag ab 14 Uhr kommt es in Sudheim beim Spiel der TSV-Reserve gegen den Bühler SV zum Duell der Köpke-Brüder. Jonas, in Diensten der Gastgeber, trifft auf Marcel, der mit dem BSV anreist. Früher waren beide gemeinsam in Sudheim und auch bei der SSG Bishausen aktiv.

Der Vardeilser SV hat mit dem 2:2-Unentschieden bei Inter Amed Northeim am vergangenen Sonntag bewiesen, dass er in Staffel 1 der einzig ernsthafte Verfolger des Tabellenführers sein dürfte. Nach dieser ersten Punkt-Einbuße ist die Aufgabe des Ausnahmeteams dieser Liga an diesem Wochenende schon etwas einfacher. Beim FC Auetal II (So. 12.30 Uhr) rechnet niemand ernsthaft mit einem weiteren Patzer der Jungs von Inter Amed. Die Vardeilser (29 Punkte) können im Derby (So. 14 Uhr) mit der SG Elfas (26 Punkte) einen direkten Kontrahenten abschütteln. (osx)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.