Kratzert nicht mehr Trainer in Heisebeck

Heisebeck. Wolfhard Kratzert ist nicht mehr Trainer der Fußballer der SG Heisebeck/Fürstenhagen. Das teilt der Verein auf seiner Facebook-Seite mit.

Diese Entscheidung hatte der Vorstand dem Team bei einer Spielersitzung überbracht. Auf Wunsch von Kratzert habe man sich darauf geeinigt, zum 30. November getrennte Wege zu gehen. Auch die Nachfolge ist bereits geklärt. Jens Siebert und Andreas Henrici haben künftig im Duo das Sagen bei den Kickern.

Kratzert war seit Juli 2013 bei der SG tätig. Heisebeck/Fürstenhagen überwintert als Tabellendritter in der 1. Kreisklasse 2 und hat nach 14 Spielen und 26 Punkten gute Chancen, im Rennen um Relegationsplatz zwei ein Wörtchen mitzureden. (mwa)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.