1. Fußball-Kreisklasse 2 vom Sonntag: SSV-Reserve gewinnt 10:1 gegen Fredelsloh

Nörten macht es zweistellig

Zweikampf: Hettensens Joschua Klinge (rechts) versucht Bühles Kapitän Florian Ternes den Ball abzujagen. Klinge und Co setzten sich mit 3:1 durch. Foto: osx

Northeim. Schon mehr als nur eine Klasse Unterschied offenbarte sich am Sonntagnachmittag in der Partie der 1. Fußball-Kreisklasse 2 zwischen dem SSV Nörten-Hardenberg II und dem TSV Fredelsloh. Der Tabellenführer machte kurzen Prozess und gewann 10:1.

TSV Sudheim II - SG Rehbachtal II 1:1 (0:0). Halbzeit eins ging an die Gäste. Nach der Pause gab Sudheim den Ton an und hatte gute Gelegenheiten. Nach einem Konter ging der TSV in Führung, doch Rehbachtal schlug per Traum-Freistoß von Dominik Kühn zurück. Der rettete kurz vor dem Ende noch in höchster Not auf der eigenen Torlinie. - Tore: 1:0 Bode (84.), 1:1 Kühne (87.).

FC Hettensen-Ell.-Ha. - Bühler SV 3:1 (1:1). Ein verdienter Heimsieg der Hettenser in einer überaus fairen Partie. - Tore: 1:0 Stutz (14.), 1:1 Jäger (42.), 2:1 Stutz (51.), 3:1 Trebing (65.).

VfB Uslar - SG Schönhagen/S. 0:1 (0:1). Die beiden Teams boten den Zuschauern ein schwaches Derby, welches eigentlich keinen Sieger verdient hatte. Das Tor des Tages entstand aus einem Konter, den die SG mustergültig abschloss und damit die Punkte einheimste. - Tor: 0:1 Grieger (22.).

TSV Wahmbeck - SG Wolbrechtshausen 0:2 (0:0). In Durchgang eins hatte Wahmbeck die besseren Chancen. Der Rückstand resultierte aus einer Unachtsamkeit der TSV-Abwehr. So gewann die SG glücklich. Ein Remis wäre dem Spielverlauf entsprechend gerechter gewesen. - Tore: 0:1 Krüger (76.), 0:2 Simo (90.+1).

TSV Gladebeck - FC Sülbeck/I. II 2:1 (1:0). Bis auf die Viertelstunde nach der Pause hatte der stark ersatzgeschwächte TSV das Spiel im Griff und gewann zurecht. Eine gute und souveräne Leistung bot auch Schiedsrichter Dennis Eckhardt. - Tore: 1:0 Manshausen (44.), 1:1 Härtel (74.), 2:1 Petersen (76.).

SG Heisebeck/F. - SV Moringen II 4:1 (2:0). Heisebeck überzeugte mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung. So geriet der Sieg nie in Gefahr und war vollauf verdient. - Tore: 1:0/2:0 M. Siebert (11./27.), 2:1 Dalil (60.), 3:1 K. Siebert (63./HE), 4:1 Niemeier (69.).

SSV Nörten-H. II - TSV Fredelsloh 10:1 (6:0). Fredelsloh war hoffnungslos unterlegen. Das nutzte der Tabellenführer und schoss so ohne große Probleme einen zweistelligen Erfolg heraus. - Tore: 1:0 M. Wienecke (3.), 2:0 Marek (17.), 3:0/4:0 Vollmer (19./34.), 5:0 Pfeufer (45.), 6:0/7:0 Marek (45.+2/49.), 8:0 Masic (75.), 9:0 von Rüsten (80.), 9:1 Ahls (83.), 10:1 F. Thiele (85.). (mwa)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.