Juniorenfußball: Überregional Hessen Kassel gewinnt U12-Turnier

Asbach. Sie trotzten den Bedingungen und Widrigkeiten, die Nachwuchskicker des JFV Bad Hersfeld. Starkregen machte sich breit bei ihrem überregional und erneut mit tollen Teams besetzten U12-Turnier auf dem Kunstrasenplatz in Asbach.

Auch ihr Abschneiden war nicht wie erhofft. „Unsere Platzierung war völlig unter Wert“, meinte Trainer Marc Fürstenhöfer, der wieder einmal auch Organisator des Wettbewerbs war.

Den zweiten Platz der „Silber-Gruppe“ erreichte sein JFV-Team, den sechsten also insgesamt. Wohlwissend, dass Platzierungen im Juniorenbereich nicht erstrangig sind, schon gar nicht in den jüngeren Altersklassen.

Die Konkurrenz aber verlief unglücklich aus Hersfelds Sicht. Rang drei blieb nach den Vorrunde übrig, der JFV musste wegen der schlechteren Tordifferenz in seiner Gruppe gegenüber dem punktgleichen TSV Heiligenrode damit Vorlieb nehmen.

Auf Augenhöhe

Dabei verlief Hersfelds Start in den sportlich ansprechenden Wettbewerb durchaus verheißungsvoll. Der Vergleich gegen den KSV Hessen entwickelte sich ausgeglichen und auf Augenhöhe - von der ersten Sekunde an. Bitter, dass die JFV-Vertretung ihren guten Eindruck verwischte und in einem „typischen Unentschieden-Spiel“ 30 Sekunden vor Spielende den Treffer zum 0:1-Endstand kassierte.

Hersfelds zweite Partie nahm mit dem 1:1 gegen den JFV Viktoria Fulda einen gerechten Ausgang. „Wir konnten an die gute Vorstellung aus dem ersten Spiel nicht ganz anknüpfen“, bemerkte Fürstenhöfer. Seine Spieler waren oft zu weit vom Gegner entfernt, dem Hersfeld außerdem zu sehr den Ballbesitz überließ.

Deutliche Dominanz

Im abschließenden Spiel der Vorrunde feierte Hersfelds Nachwuchs seinen ersten Sieg des Tages. 1:0 gewann das JFV-Team gegen den TSV Heiligenrode. Dieser Erfolg hätte nach deutlicher Dominanz leicht höher ausfallen können. Dieses Resultat aber reichte nicht, um in die „Gold-Gruppe“ - die besten vier Teams der Konkurrenz - einziehen zu können.

Zwei Spiele blieben Hersfeld im zweiten Teil des Wettbewerbs, der „Silber-Gruppe“. Zunächst siegte der JFV 1:0 gegen Lispenhausen und vergab noch zahlreiche Chancen - 0:1 hieß es abschließend gegen den JFV Fulda, der Kräfteverschleiß hatte sich bei Hersfeld deutlich bemerkbar gemacht.

Test gegen Hessen Kassel

Während der Ausrichter bei der Siegerehrung Pokale und Bälle für die Teilnehmer bereit hielt, freut sich der JFV Bad Hersfeld zum endgültigen Saisonabschluss auf ein weiteres Testspiel. Am Freitag ist nochmals Turniersieger Hessen Kassel zu Gast in Asbach; Anstoß: 17 Uhr.

Beide Nachwuchsvertretungen wollen dann in ihrer Formation der neuen Saison spielen. Und alle Beteiligten hoffen, dass niemand den Widrigkeiten des Wetters trotzen muss.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.