1. Startseite
  2. Sport
  3. Fußball regional

Ausfall-Chaos im Mai

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Land unter – oder besser Sandweg-Stadion unter: An Fußball war gestern nicht zu denken, da schon eher an Wasserball. Foto: Jelinek
Land unter – oder besser Sandweg-Stadion unter: An Fußball war gestern nicht zu denken, da schon eher an Wasserball. Foto: Jelinek

Göttingen. Als ob es im Februar und März nicht schon genug Ausfälle in den Fußball-Ligen gegeben hätte! In einer Parforce-Jagd mussten die Amateure durch die vergangenen zwei Monate (April und Mai) hetzen, eine „englische Woche“ jagte die nächste. Für Hobbykicker schon schwierig genug.

Doch nun gab es gestern sozusagen die „Krönung“ dieser missratenen Saison. Wegen des seit Samstagmittag anhaltenden Regens gab es weitere Absagen in fast allen unteren Ligen!

Betroffen davon war auch Oberligist RSV Göttingen 05 und die Landesligisten SVG Göttingen und Absteiger FC Grone. Bei den 05ern hing ein ganzer „Rattenschwanz“ von Problemen dran. Die Partie gegen Spitzenreiter und Regionalliga-Aufsteiger Eintracht Braunschweig II war als „Risiko-Spiel“ eingestuft worden, nachdem sich 70 bis 80 Problem-Fans des Bundesliga-Aufsteigers angekündigt hatten. Doch gestern um 9 Uhr sagte die Göttinger Sport- und Freizeit GmbH (GoeSF) das Spiel im Jahnstadion ab. Der Rasen war durchweicht und unbespielbar. Nur: Jetzt musste flugs umdisponiert werden.

Neuer 05-Termin Donnerstag

Die Partie soll nun am kommenden Donnerstag um 19 Uhr nachgeholt werden – nach Absprache mit der engagierten Sicherheitsfirma, dem Norddeutschen Fußball-Verband und der Polizei, die gestern mit 120 Kräften vor Ort sein sollte. „Ich habe drei Stunden umhertelefoniert“, war 05-Team-Manager Jan Steiger gestern Mittag gestresst. Zusätzliches Problem: Eintracht-Spieler hatten eigentlich für die kommenden Tage schon Urlaub gebucht.

Noch schwieriger gestaltet sich die Situation in der Landesliga. Weil hier noch sechs Teams um die Plätze eins und zwei kämpfen, wurde gleich der komplette Spieltag abgesagt. Das Problem hier: Am 8./9. Juni sollen für die Landesliga-Zweiten die Relegationsspiele durchgeführt werden. Eine Termin-Hatz ohne Ende!

Der SVG-Platz am Sandweg stand gestern total unter Wasser. „Unfassbar für Ende Mai“, meinte Trainer Knut Nolte. Und er prophezeite: „Wenn es weiterregnet, ist wohl auch das Mittwochspiel gegen Acosta gefährdet.“ Um das Chaos perfekt zu machen: Den gestrigen Spieltag setzte Wolfgang Reese (Bezirks-Spielausschussvorsitzender) für übermorgen neu an. Den für Mittwoch geplanten Spieltag verschob er auf den 6. Juni (Donnerstag). Mittwoch ging wegen des Halbfinales im Wolters-Pokal (u.a. Sparta Göttingen - Kästorf) nicht. Das wurde nun auf den 4. Juni (Dienstag) vorgezogen. (haz/gsd)

Auch interessant

Kommentare