Fußball-Bezirksliga: Sülbeck/Immensen besiegt die Northeimer Reserve / Gäste hadern mit Pfosten- und Lattentreffern

2:1 im Derby: Aufsteiger feiert glücklichen Sieg

Umkämpftes Derby: Northeims Fabian Hohmeier (li.) gegen Sülbeck/Immensens Tim Grobecker. Foto: zij

Sülbeck. Während nach dem Schlusspfiff des Kreisderbys in der Fußball-Bezirksliga am Sonntag zwischen dem FC Sülbeck/Immensen und Eintracht Northeim II die Spieler der Heimmannschaft ihrer Freude freien Lauf ließen, konnten die Akteure aus der Kreisstadt ihre Enttäuschung nicht verbergen. Nach 90 Minuten stand ein glücklicher 2:1-Erfolg des Aufsteigers zu Buche.

FC Sülbeck/Immensen - Eintracht Northeim II 2:1 (1:0). Die Northeimer Spieler konnten es kaum fassen, das die Gastgeber mit der einzig zwingenden Möglichkeit in der zweiten Halbzeit zum Siegtreffer kamen.

Hingegen haderten die Eintracht-Kicker über das nötige Quäntchen Glück bei ihrer Chancenverwertung. Bei dem von der Lautenunterkante auf die Torlinie zurückspringenden Ball von Weinhardt waren die Northeimer einem Treffer ganz nahe.

Zuvor hatten schon Patrick Gemende und Rafael Sieghan in der von beiden Seiten intensiv geführten Begegnung nur den Pfosten des Sülbecker Gehäuses getroffen. „Wir haben eine Menge Dusel gehabt, denn Northeim war die bessere Mannschaft“, gestand Sülbecks Sprecher Helmut Rabbe den glücklichen Sieg seiner Mannschaft ehrlicherweise ein. „Das Ding mussten wir aufgrund der Torchancen klar gewinnen“, war das Fazit von Eintracht-Betreuer Uli Höcker. - Tore: 1:0 T. Grobecker (17.), 1:1 Weinhardt (48.), 2:1 Breitenstein (78.).

FC: Scheider - Fr. Papenberg, Hartmann (75. Ahlborn), Pach, Wielert - Draheim, Neumann, Niesmann, K. Grobecker (70. Engelke) - T. Grobeker (46. Breitenstein), Ph. Papenberg.

Eintracht: Meyer - Hohmeier, Eckermann, P. Hofmann, Gemende - Grünwaldt (68. Hesse), Fahrtmann, R. Sieghan, Weinhardt (85. Falinski) - Mill (74. Rogalla), Asllani. (osx)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.