Als Ligaprimus ins Duell mit dem Nachbarn

Northeim. Als frischgebackener Tabellenführer in der Fußball-Bezirksliga gibt der SSV Nörten-Hardenberg am Samstag (17.30 Uhr) seine Visitenkarte beim Nachbarn in Bovenden ab. Der FC Sülbeck/Immensen trifft am Sonntag in Hann. Münden (14.30 Uhr) mit Tuspo Weser Gimte auf die einzig noch unbesiegte Mannschaft der Staffel.

Bovender SV - SSV Nörten-Hardenberg. Das vergangene Wochenende hätte für den SSV kaum besser laufen können: Nörten kletterte am Freitagabend auf Platz eins und konnte am Sonntag entspannt verfolgen, wie die Mitstreiter um die Tabellenspitze Punkte einbüßten. Gimte (1:1 bei der Werratal), Bremke (2:2 bei Northeim II) und der SC Hainberg (0:2 beim SV Südharz) ließen allesamt Federn.

Die Tabellenführung birgt aber auch Gefahren, denn damit wird Nörten zum Gejagten. Einen ersten Vorgeschmack wird es in Bovenden geben, wo ein hochmotivierter Gegner wartet. „Wer weiß, wie lange wir oben stehen. Deshalb soll die Mannschaft diesen Moment genießen“, sagt Teammanager Detlef Ott. Für den im Urlaub weilenden Coach Jan Diederich trägt beim ersten Spiel als Spitzenreiter Co-Trainer Timo Friedrichs die Verantwortung. Bovenden (Platz 14) verlor zuletzt daheim gegen Petershütte 2:3.

Tuspo Weser Gimte - FC Sülbeck/Immensen. Die vom Trainergespann Carsten Quädnau/Erich Bartels ausgegebene Devise „Spaß geht vor Erfolg“ passt augenscheinlich gut zum Aufsteiger. „Wir haben nach neun Spielen 15 Punkte. Damit hätte ich nicht gerechnet“, sagt Quädnau. Das ist in der Tat ein gutes Polster mit Blick auf die kommenden schweren Aufgaben, zumal der FC nicht frei von Personalsorgen ist. Martin Rau (gesundheitliche Gründe) und Joachim Kraft (Studium in Augsburg) stehen nicht mehr zur Verfügung. Neben den verletzungsbedingt ausfallenden Florian Papenberg und Kevin Ahlborn ist in den nächsten drei Spielen auch Lars Breitenstein (Kanada-Aufenthalt) nicht dabei. Gimte kam vergangenen Sonntag nicht über ein 1:1 im Derby bei der SG Werratal hinaus. (osx)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.