Bezirksliga: SG Werratal muss torgefährlicher werden – Heimspiel gegen Aufsteiger

Mehr Kreativität gefordert

Auch er ist bei der SG Werratal in der Offensive gefordert: Dominik Wallner (rechts). Foto: Schröter

Hedemünden. Mit dem hart erkämpften 1:1 bei der starken SG Bergdörfer hat Fußball-Bezirksligist SG Werratal zuletzt ein Zeichen gesetzt. Im Heimspiel gegen Aufsteiger FC Sülbeck/Immensen soll nun endlich der erste Saisonsieg her (Anpfiff auf dem Sportplatz in Hedemünden: Sonntag, 15 Uhr).

„Obwohl man es angesichts des schwierigen Saisonstarts und des 13. Tabellenplatzes nicht glauben sollte, ist die Stimmung in der Mannschaft richtig gut“, sagt Trainer Mike Hoffman. Er habe stets viele Spieler bei den Trainingseinheiten und alle hängten sich voll rein. „Die Moral stimmt, die Jungs wollen, uns fehlt nur das erste Erfolgserlebnis“, so Hoffmann.

Damit dies am Sonntag gefeiert werden könne, bedürfe es jedoch sicher einer weiteren Steigerung. „Spielerisch muss das noch besser werden und wir müssen einfach mehr nach vorne arbeiten“, sagt er mit Blick auf die magere Bilanz von nur neun Toren aus den ersten sieben Spielen.

Der sonntägliche Gegner Sülbeck/Immensen hat zwar auch erst drei Tore mehr erzielt, ist aber nach drei Siegen, zwei Unentschieden und nur zwei Niederlagen (0:1 gegen Spitzenreiter Bremke und 2:5 gegen Nörten-Hardenberg) als Tabellensiebter eine der Überraschungsmannschaften der Liga. Garant für den bisherigen Erfolg der Northeimer ist die Defensivabteilung, die in sieben Spielen gerade mal acht Gegentore zugelassen hat (davon allein schon fünf gegen Nörten).

Für Sonntag erhofft sich Hoffmann, der personell seit langem einmal wieder aus dem Vollen schöpfen kann, eine ähnlich engagierte Vorstellung wie zuletzt bei der SG Bergdörfer. Sollte es dann auch endlich etwas besser mit der Chancenverwertung klappen, dürften die Werrataler durchaus eine Chance auf den ersten Saisonerfolg haben. (per)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.