Fußball-Bezirksliga: Sülbeck/Immensen trifft Sonntag (15 Uhr) auf den TSV Sudheim

Meister gegen Pokalsieger

Szene aus dem Pokalfinale: Der Sülbecker Kevin Ahlborn (rechts) verteidigt den Ball gegen Eduard Hehn. Archivfoto: osx

Northeim. Das Aufsteigerduell zwischen dem FC Sülbeck/Immensen und dem TSV Sudheim am Sonntag (15 Uhr) ist gleichzeitig das zweite Northeimer Kreisderby in der noch jungen Saison der Fußball-Bezirksliga.

Die viertplatzierten Sudheimer gehen dabei als derzeit bestplatzierter heimischer Club in dieses Duell, welches es in der vergangenen Saison zum Abschluss gleich zwei Mal gab. Noch unter dem Eindruck vom plötzlichen Tod ihres Trainers Burkhard Lange sicherten sich die Sülbecker am 12. Juni mit einem 5:0-Sieg die Meisterschaft in der Kreisliga. Eine Woche später revanchierte sich Sudheim im Pokalfinale mit einem 5:2-Erfolg.

Diese Ausgeglichenheit wird auch vor dem ersten Aufeinandertreffen der beiden Kontrahenten in der Bezirksliga deutlich. „Beide Mannschaften sind gut gestartet und haben mit den bisherigen Leistungen ihren Aufstieg gerechtfertigt. Das wird ein Spiel auf Augenhöhe“, sagt Sudheims Trainer Rüdiger Schulz. Es hat nicht viel gefehlt und sein TSV wäre in Sülbeck sogar als Spitzenreiter angetreten, was der späte 3:3-Ausgleich der Gastgeber in Bremke am vergangenen Sonntag jedoch vereitelte. „Das war ärgerlich, aber geht schon in Ordnung. Für uns war das wieder ein Zähler mehr für den Klassenerhalt“, stellt Schulz sachlich fest.

Diesem Ziel ordnet man auch bei den Sülbeckern alles unter. „Es hätte noch der eine oder andere Zähler mehr sein können, aber bislang sind wir im Soll“, stellt FC-Trainer Carsten Quädnau fest. Derzeit ist man nach zwei Siegen, zwei Remis und zwei Niederlagen Siebter. Der Trainer hätte nichts dagegen, wenn seine Mannen die kleinen Versäumnisse am Sonntag wettmachen. „Die Sudheimer haben einen tollen Lauf. Das wird ein enges Spiel, bei dem die Tagesform entscheiden wird.“

Das Kreisderby verpassen wird auf jeden Fall der verletzte Florian Papenberg. Das gilt auch für den urlaubenden Sören Neumann. (osx)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.