Der SSV Nörten klimmt den Thron

Ein Remis gegen den bisherigen Tabellenführer: Northeims Marius Hesse lässt hier seinen Bremker Gegenspieler links liegen. Foto: zij

Nach 1944 Tagen in der Fußball-Bezirksliga ist der SSV Nörten-Hardenberg erstmals Tabellenführer! Weil Eintracht Northeim II am Sonntag dem TSV Bremke ein 2:2 abtrotzte, reichte dem SSV der 2:1-Sieg gegen Hagenberg vom Freitag zu Platz eins. Arg unter die Räder kam der TSV Sudheim mit 1:7 bei der SG Lenglern.

SSV Nörten-Hardenberg - GW Hagenberg 2:1 (1:0). Der SSV erledigte seine Aufgabe pflichtgemäß. Gegen die defensiven Hagenberger mussten die Platzherren sich bis zur 43. Minute in Geduld üben, ehe Duymelinck traf. Nach dem Wechsel erhöhte der Goalgetter mit seiner 15. Bude. Doch plötzlich waren die Gäste wieder im Spiel. So musste Nörten gegen den mittlerweile gleichwertigen Gegner zum Schluss noch bangen. „Hätten wir unsere Chancen genutzt, wäre uns das Zittern erspart geblieben. Aber die Mannschaft hat gezeigt, dass sie auch mit solchen Situationen umgehen kann“, sagte Trainer Jan Diederich. - Tore: 1:0/2:0 Duymelinck (43./64.), 2:1 Grischke (72.).

SSV: Hillemann - Grasmück, Horst, Friedrichs, Kunz - Siebert (76. Pomper), Zeibig, Stief, Grube (68. Leifheit) - J. C. Wienecke, Duymelinck (89. Armbrecht).

Eintracht Northeim II - TSV Bremke 2:2 (2:0). Nach 25 Minuten sah die Eintracht-Zweite wie der Sieger aus. Ein vom Unparteiischen als Rückpass gewerteter Abpraller von Weinhardt führte zu einem Freistoß, den Bremke zum 1:2 nutzte. Danach verlor Eintracht seine Linie, verteidigte aber das Remis. - Tore: 1:0/2:0 Asllani (11./25.), 2:1 Doll (52.), 2:2 Krenzek (63).

Eintracht: Schiller - Eckermann, Marx, P. Hofmann, Hohmeier - Hesse (79. Rogalla), Weinhardt, Dreese (58. Fahrtmann), Mill - Asllani, Moschanin (70. J. Hofmann).

SG Lenglern - TSV Sudheim 7:1 (2:1). „Das warheute kein guter Tag“, beschrieb TSV-Trainer Schulz die Partie. Die arg geschwächte Sudheimer Elf geriet erst zum Schluss deutlich ins Hintertreffen, wobei einige Tore abseitsverdächtig schienen. Bes. Vork.: Gelb-Rot für Sleiman (72.).- Tore: 0:1 Sleiman (4./FE), 1:1 Beyazit (16./FE), 2:1 Heimbüchel (22.), 3:1 Bianco (51.), 4:1 Leuze (68.), 5:1 Beayzit (71.), 6:1 Kazan (80.), 7:1 Beyazit (89.).

TSV: Lange - Sleiman, Bendroth, Gümüs (18 Köpke), B. Ghazi - Statz, Allerkamp - Ditz, Ellies (75. Grünwald), Cibil - Schmitz.

FC Sülbeck/Immensen - Dostluk Spor Osterode 3:1 (3:0). Für den kurzfristig ausgefallenen Tobias Scheider stand der 46-jährige Frank Breuer beim FC im Tor. Unbeirrt davon lieferten die Hausherren eine starke erste Hälfte und legten damit den Grundstein zum verdienten Erfolg. Tore: 1:0 Fr. Papenberg (14.), 2:0/3:0 Breitenstein (29./34.), 3:1 Kutlu (63.).

FC: Breuer - Fr. Papenberg, Hartmann, Kraft, Wielert - T. Grobecker (83. Kraus), K. Grobecker (78. Neumann), Niesmann, Engelke - Ph. Papenberg, Breitenstein. (osx)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.