Fußball-Bezirksliga: Tuspo Gimte will gegen Sparta nicht erneut zu spät aufwachen

Remis-Serie durchbrechen

Sorgte mit zwei Toren in den letzten beiden Spielen immerhin für zwei Gimter Punkte: Hendrik Scharfen (links), der hier gegen die Werrataler Frederik Köhler (Mitte) und Mario Ivandic zum Schuss kommt. Foto: Brandenstein

Gimte. Nach drei Unentschieden in Folge strebt Fußball-Bezirksligist Tuspo Weser Gimte im Heimspiel gegen Sparta Göttingen (So., 14.30 Uhr) endlich wieder einen Sieg an. Ein Erfolg gegen Sparta dürfte auch deshalb nötig sein, damit der Tabellenführer aus Nörten nicht völlig aus den Augen verloren wird. Das Topteam dürfte nämlich zeitgleich gegen Bilshausen vor einem weiteren Dreier stehen.

Gimtes Trainer Matthias Weise möchte derzeit aber nicht auf die Konkurrenz blicken: „Wir müssen erst mal bei uns selbst anfangen und vom Anpfiff an die Leistung abrufen, zu der wir vom Potenzial her in der Lage sind.“ Weise kann gegen Sparta allerdings keinen Sturmlauf seiner Elf erwarten. Dafür sind die Spartaner zu stark. Die Gäste haben in den zurückliegenden drei Spielen immerhin zweimal gewonnen und sie wären in der Tabelle noch höher geklettert, wenn sie sich am vergangenen Sonntag nicht den 1:2-Patzer auf eigenem Platz gegen die nun spielfreie SG Werratal erlaubt hätten. Deshalb steht derzeit nur der neunte Platz zu Buche.

Der Tabellenvierte aus Gimte könnte mit einem Heimsieg einen Sprung nach vorne bis auf Rang zwei machen. Und zwar deshalb, weil die vor Gimte rangierende Konkurrenz aus Bremke und vom SC Hainberg diesmal pausiert.

Personell hat man Gimte schon entspannter gesehen: Behrens, Köhler und Quentin sind weiter verletzt. Gegen Sülbeck saß überraschend Dominik Franke (Knöchel) noch nicht mal auf der Bank. Nun konnte auch Innenverteidiger Bernd Abeln (ebenfalls Knöchel) während der Woche nicht mittrainieren; hinter dem Einsatz des torgefährlichen Scharfen und von Sopko steht aus dienstlichen Gründen ein Fragezeichen. (mbr)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.