Fußballbezirksliga 4: TuSpo Weser Gimte droht der Ausfall von gleich acht Spielern

Die Spitze lockt - beide

So wie nach der Pause gegen Sparta Göttingen (am Ball: Kai Armbrust) dürfe man am Hainberg nicht spielen. Sonst könne man sich die Fahrt gleich schneken. Foto: per

Gimte. In der Fußball-Bezirksliga steht der Tabellenzweite, TuSpo Weser Gimte, beim Tabellenvierten, dem SC Hainberg, vor einer denkbar schweren Aufgabe (Anpfiff in der Bertha-von-Suttner-Straße: Sonntag, 14.30 Uhr).

Gerade mal ein Pünktchen trennt die Kontrahenten, die beide mit einem Sieg die Tabellenspitze erobern könnten. Voraussetzung dafür ist jedoch, dass der Spitzenreiter Nörten-Hardenberg sein Auswärtsspiel beim TSV Bremke verliert, und dass der Tabellendritte Northeim II sein Spiel bei der zuletzt sich immer besser präsentierenden SG Lenglern nicht gewinnt. Beides erscheint keineswegs als ausgeschlossen.

Für einen zusätzlichen Motivationsschub dürfte bei dieser Ausgangslage also sowohl bei den Gimtern als auch bei den Hainbergern gesorgt sein. Ob das allerdings beim Team von Trainer Matthias Weise schon reicht, scheint nach den Eindrücken der vergangenen Wochen fraglich.

„Wenn wir auf dem Hainberg so spielen wie zuletzt in der zweiten Halbzeit gegen Sparta, dann brauchen wir da gar nicht erst hinfahren“, fiel Weises Spielanalyse am vergangenen Sonntag - trotz des 3:0-Erfolgs - ziemlich vernichtend aus. Zu sehr habe man sich von der aggressiven Spielweise der Göttinger beeindrucken lassen, zu klein sei das eigene Selbstvertrauen nach zuletzt drei Spielen ohne Sieg gewesen.

„Und mit Hainberg treffen wir jetzt auf eine junge und gierige Mannschaft, die jedem Gegner weh tun kann“, sagt Weise, der nach wie vor auf die verletzten Behrens, Quentin und Köhler verzichten muss. Fragezeichen stehen zudem hinter den angeschlagenen Abeln, Nüsse und Despotovic sowie den eventuell beruflich verhinderten Scharfen und Sopko. (per)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.