Fußball-Bezirksliga: TSV besiegt den SSV Nörten 2:1 / Kurzfristiger Platztausch

Sudheim nutzt den Heimvorteil

Schneller: Sudheims Ibrahim Sleiman (re.) vor dem Nörtener Tobias Stief. Foto: osx

Nörten-Hardenberg. Der Tausch des Heimrechts hat sich für den TSV Sudheim gelohnt. Der Aufsteiger in die Fußball-Bezirksliga bezwang am Sonntag den Kreisrivalen SSV Nörten-Hardenberg mit 2:1 (1:1).

Geeinigt hatten sich beide Vereine kurzfristig auf die Verlegung der Partie nach Sudheim, weil nach den von der Gemeinde Nörten ausgeführten Mäharbeiten der Platz an der Bünte sich in keinem spielfähigen Zustand befand.

Während die Nörtener nur schwer in die Partie fanden, war die Elf des Gastgeber hellwach bei der Sache und setzte mit dem frühen 1:0 den ersten Nadelstich. Wie es allerdings für den TSV weitergegangen wäre, wenn für Torhüter Lesch die Partie nach acht Minuten beendet gewesen wäre, blieb unbeantwortet. Die Karte gegen Sudheims Keeper hätte auch durchaus „dunkler“ ausfallen können. Die Grün-Gelben behielten ihre kämpferische Marschroute bei und hatten durch Sleiman zwei weitere Chancen, wie auch auf der Gegenseite Duymelinck freistehend verzog.

Mit Beginn der zweiten Hälfte bauten die Nörtener mehr Druck auf und erreichten damit ein spielerisches Übergewicht. Die zählbare Ausbeute blieb allerdings aus. So vergab der frei vor Lesch (57.) auftauchende Siebert die große Möglichkeit zur Nörtener Führung. Da aber die Gäste die Räume nicht mehr eng zustellten, kam auch Sudheim zu weiteren Einschussmöglichkeiten. Wegen vermeintlicher Abseitsstellung versagte der Unparteiische dem Treffer von Hildebrandt die Anerkennung, ehe dann Ditz den TSV jubeln ließ.

„Wir haben verdient gewonnen, denn meine Mannschaft hat kämpferisch alles gegeben und drei wichtige Punkte geholt“, lobte TSV-Trainer Rüdiger Schulz. Nörtens Coach Jan Diederich sah seine Elf spielerisch überlegen, vermisste aber „dass in den meisten Aktionen die nötige Effizienz fehlte“. (osx)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.