Vier Tore - Duymelinck wird für SG Werratal zum Albtraum

Laufduell im Mittelfeld: Werratals Kapitän Frederick Köhler (rechts) sucht beim Spiel in Nörten eine Anspielstation. Foto: zij

Nörten. Fußball-Bezirksligist SG Werratal muss weiter auf den ersten Saisonsieg warten. Das 1:5 (0:2) in Nörten fiel heftig aus.

Die zweite Werrataler Pleite innerhalb von nur vier Tagen hatte einen Namen: Lucas Duymelinck. Der SSV-Stürmer, der in den ersten drei Saisonspielen der Nörtener bereits sechsmal ins Schwarze getroffen hatte, fügte seinem Konto gleich vier weitere Treffer zu. „Unsere Abwehr hat Duymelinck nie in den Griff bekommen“, meinte Trainer Mike Hoffmann, der seiner Mannschaft jedoch gar keinen Vorwurf machen wollte. „Die Einstellung der Spieler hat bis zur letzten Minute hundertprozentig gestimmt, aber Nörten-Hardenberg ist mit Abstand der stärkste Gegner, gegen den ich in meiner Zeit hier bei der SG gespielt habe.“ Am Ende sei der Sieg der Gastgeber „auch in dieser Höhe völlig in Ordnung“ gegangen.

Ein Grund, warum den Werratalern in der zweiten Halbzeit etwas die Pust ausging, könnte der Umstand gewesen sein, dass mit Boris Schuster, Samih Bisevac und Dominik Rudolph gleich drei Spieler einen Tag zuvor beim Kreisliga-Derby der SG-Reserve gegen Türkgücü Münden wegen akuter Personalnot 90 Minuten auf dem Platz stehen mussten. „Das hat man dann irgendwann schon gemerkt“, meinte Hoffmann. Insgesamt sieht der SG-Coach die Situation aber gelassen. „Wir haben keine Krise“, betont er. „Momentan läuft es nur nicht.“

SG Werratal: Windel - Dittrich, Thüne, Schuster (70. Albertz), Wallner - Fuhrmann (60. Rudolph), Köhler - Yazici, Labes, Suslik - Bisevac (55. Hess). Tore: 1:0 und 2:0 Duymelinck (24., 38.), 3:0 Stief (54.), 4:0 und 5:0 Duymelinck (70., 73.), 5:1 Köhler (82.(FE). (per)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.