Fußball-Bezirksliga: Der TSV erkämpft sich im Endspurt ein 5:5 gegen Northeim II

Wahnsinns-Derby in Sudheim

Da ist er drin: Northeims Nicklas Dreese tunnelt hier Sudheims Keeper Timo Lersch und markiert das zwischenzeitliche 2:0. Fotos: osx

Northeim. Ein Wahnsinns-Fußballspiel in der Bezirksliga haben am Sonntagnachmittag die Zuschauer beim 5:5 (2:4) im Kreisderby zwischen dem TSV Sudheim und der U23 des FC Eintracht Northeim erlebt. Trotz 4:0- und 5:2-Führung mussten die Northeimer am Ende mit einem Punkt zufrieden sein.

Nachdem die Sudheimer den eigentlich kaum mehr aufzuholenden Rückstand wettgemacht hatten, tuschierte ein Kopfball von Schmitz in der Nachspielzeit sogar noch die Latte. „Das wäre des Guten aber auch zu viel gewesen“, gestand TSV-Trainer Rüdiger Schulz ein. Dennoch herrschte in seinem Team nach diesem Kraftakt pure Euphorie. „Ich muss meiner Mannschaft für ihre tolle Moral ein ganz dickes Lob aussprechen“, freute sich Schulz.

In der ersten Halbzeit war die Gefühlswelt des Sudheimer Coaches völlig aus den Fugen geraten. Die von Thomas Hellmich aufgebotene junge Eintracht-Elf stürzte mit ihrem schnellen Direktspiel die Abwehr der Grün-Gelben von einer Verlegenheit in die andere. Allein TSV-Keeper Lesch verhinderte noch Schlimmeres. Dennoch schien der Northeimer Sieg lediglich eine Frage der Höhe zu sein, worüber auch Einigkeit unter den Zuschauern bestand.

Die Gratulationsrituale unter den TSV-Spielern nach den beiden Toren kurz vor dem Pausenpfiff (aus dem 0:4 wurde ein 2:4) fielen noch sehr zurückhaltend aus. Aber mit zunehmender Dauer entwickelte sich die Partie zu einem Wechselbad der Gefühle. Während Gästetrainer Hellmich enttäuscht registrieren musste, wie sich seine Jungs den Schneid abkaufen ließen, sorgte Sudheim dafür, dass diese 90 Minuten noch lange für Gesprächsstoff sorgen dürften. (osx)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.