1. Startseite
  2. Sport
  3. Fußball regional

Im Derby werden Weichen gestellt

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Taylan
Taylan

Kassel. Die derzeit auf Platz neun und acht im Niemandsland der Tabelle der Kreisoberliga stehenden VfB/Viktoria Bettenhausen und TSV Heiligenrode treffen am Sonntag ab 15 Uhr in Bettenhausen am Fasanenweg aufeinander.

Für beide Teams gilt: verlieren verboten. Das Spiel wird ein richtungweisendes Derby. Der Verlierer muss sich in den nächsten Wochen mehr an den im Tabellenkeller stehenden Teams orientieren. So sehen dies auch beide Trainer, denn die anvisierten Ziele konnten die Mannschaften bisher nicht erreichen.

Taylan Bilecen hat Respekt vor dem Gegner. „Das wird ein enges Ding gegen die kampfstarken Heiligenröder“, sagt Bettenhausens Trainer. Nicht zur Verfügung stehen Björn Buchenau, Andreas Wolny und Muhettin Yüksel. Israfil Güclü könnte wegen einer Zerrung ebenfalls ausfallen. Wieder an Bord ist dagegen der erfahrene Hakim Boukhris.

Der Heiligenröder Coach Mike Hoffmann hat mit seiner Truppe auswärts ein Problem. In allen vier Spielen waren die Niestetaler mindestens gleichwertig, haben nur versäumt die entscheidenden Tore zu erzielen (Torverhältnis 3:4).

Weitere Partien: Spitzenreiter Hajduk empfängt die SG Ahnatal, der FSV Kassel will gegen Wellerode wieder in die Erfolgsspur, Rothwesten II spielt im Verfolgerderby gegen Oberzwehren, und Kaufungen gastiert bei der SVH.

Nordshausen spielt in Hertingshausen, und Fortuna will sich in Wilhelmshöhe von den unteren Tabellenregionen verabschieden.

Schwer wird es für Schlusslicht Eintracht Baunatal II im Nachbarschaftsduell bei Anadoluspor. (sdx) Archivfoto: Fischer/nh, Kasiewicz/nh

Auch interessant

Kommentare