Fußball: Waldecker Schiedsrichtervereinigung zeichnet treue Kameraden aus

Drei seit 40 Jahren dabei

Ehrungen für treue Schiedsrichter: Manfred Simshäuser (von links), Karl-Heinz Höhle, Eugenio Dominguez, Heinrich Schulze, Ewald Wollert, Gerhard Wagener, Thorsten Reuter, Karl-Heinz Radke, Marko Otte, Achim Pelz, Thomas Essmann, Michael von Rüden, Dirk Walter und Matthias Henkelmann. Foto: nh  

Mengeringhausen. Ehrungen für langjährige Unparteiische standen im Mittelpunkt des Schiedsrichtervergnügens, zu dem die Schiedsrichtervereinung Waldeck nach Mengeringhausen eingeladen hatten. Mit dabei waren neben den Waldecker Kameraden auch die Ausschüsse der benachbarten Kreise.

Die Ehrungen nahmen der Waldecker Kreisschiedsrichterobmann Matthias Henkelmann (KSO), sein Stellvertreter Heinrich Schulze sowie außerdem der Beauftragte für Öffentlichkeitsarbeit, Thorsten Reuter, vor.

Die Ehrennadel für 10 Jahre erhielten Mario Calzante (TSV Berndorf), Marko Otte (TuS Bad Arolsen), Michael von Rüden (VfR Volkmarsen), Christian Schade (TV Friedrichstein) und Dirk Walter (TV Germania Rhoden).

Die bronzene Ehrennadel für 15 Jahre bekamen Wilhelm Bremmer (TSV Altenlotheim), Thomas Essmann (TSV Netze), Karl-Heinz Radke (SG Diemelsee), Thorsten Reuter (TuSpo Mengeringhausen), Michael Schäfer (TV 08 Höringhausen) und Erich Schmidt (SV Eppe).

Für 20 Jahre bekamen Thomas Felgentreter (SC Willingen), Rainer Maier (SV Böhne-Königshagen), Manfred Simshäuser (SV Ittertal), Sven Wollert (SV Neukirchen) sowie für 25 Jahre Eugenio Dominguez (TuS Massenhausen), Matthias Henkelmann (TSV Ehringen), Achim Pelz (VfL Adorf) und Heinrich Schulze (TuS Massenhausen) die Nadel in Silber.

Mit Gold für 30 Jahre wurden Gerhard Wagener (TSV Netze) sowie für 35 Jahre Helmut Hartung (TuS Bad Arolsen) und Albert Will (TSV Korbach) ausgezeichnet.

Seit 40 Jahren sind Karl-Heinz Höhle (SSG Ense/Nordenbeck) und Ewald Wollert (SV Neukirchen) sowie seit 45 Jahren Karl Backhaus (TSV Altenlotheim) aktiv. Kreisschiedsrichterobmann Matthias Henkelmann dankte ihnen und überreichte jeweils einen Präsentkorb.

Weitere Informationen zum Waldecker Schiedsrichterwesen sind auch im Internet unter www.schiedsrichtervereinigung-waldeck.de zu finden. (red)