Enzo Schirru neuer Trainer der SG Simtshausen/Asphe

EnzoSchirru
+
Enzo Schirru

Simtshausen. Seit vergangener Woche Sonntag steht es fest, jetzt ist es raus: Fußball-Kreisligist Simtshausen/Asphe/Treisbach geht mit einem neuen Trainer in die Saison. Enzo Schirru, vier Jahre lang Coach des Ligakonkurrenten SG Laisa/Berghofen, wird die Aufgaben von Stefan Grassmann zur neuen Saison übernehmen.

„Enzo wird als Spielertrainer agieren und ich hoffe, dass er das Team besser mitziehen kann als sein Vorgänger. Das Ziel ist, am Saisonende einen besseren Platz zu erreichen, als es jetzt der Fall ist“, sagte Armin Ruppel, Abteilungsleiter der SG Treisbach/A./T.. Und das sollte gar nicht so schwierig werden, denn die SG beendete die Saison auf dem vorletzten Tabellenrang.

„In der nächsten Saison wollen wir schon frühzeitig den Klassenerhalt sichern und dann mal schauen, was noch möglich ist“, sagte Schirru. Die Vorbereitung startet Anfang Juli. Vor allem im spielerischen Bereich will Schirru bei Simtshausen/Asphe/Treisbach ansetzen und dabei die jungen Spieler weiterentwickeln. „Es ist auf jeden Fall eine Herausforderung für mich. In Laisa habe ich immer oben mitgespielt, jetzt geht es erst einmal um den Klassenverbleib“, sagte der Spielertrainer.

Wie berichtet, hatten sich die SG Laisa/Berghofen und Enzo Schirru nach der abgelaufenen Saison getrennt. Neuer Trainer in Laisa ist Peter Thomas. (frg/dts)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren: Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.