FCE-Torjägerin Kupfer soll es heute richten

Sarah

Schwalm-Eder. Im Kreisderby erwartet in der Frauenfußball-Gruppenliga Aufsteiger FC Edermünde bereits heute die Reserve des TuS Viktoria Großenenglis.

FC Edermünde - TuS Großenenglis II in Holzhausen (Fr. 19 Uhr). Die Gastgeber können mit breiter Brust in das Kellerduell gehen. Denn zuletzt ließ der FCE zuhause nichts anbrennen. Mit Sarah Kupfer hat die Mannschaft von Oliver Radecke zudem noch eine torgefährliche Top-Stürmerin in seinen Reihen, die bislang viermal traf. Aber auch die Hessenliga-Reserve ist gut drauf, gewann sogar gegen Topteam KSV Hessen Kassel.

TV Rhoden - TSV Mardorf (Sa. 17 Uhr). Nachdem der TSV zuletzt gegen den Tabellenführer Landau/Wolfhagen so großartig auftrumpfte, gehen die Kunz-Schützlinge nun beim Tabellenletzten als Favorit in die Begegnung. Doch Trainer Christian Kunz ist arg gebeutelt. Die Stammspielerinnen Pia Butterweck, Denise Schnatz, Jennifer Schnaudt und Mareike Recke stehen nicht zur Verfügung. (zvw) Foto: nh

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.