Jahn wird zweimal kalt erwischt

Blick zum Ball: Die Caldenerin Michelle Schneider hat hier das Spielgerät im Blick und versucht es, gegen die Damen aus Frauenbiburg zu verteidigen. Foto: Hofmeister

Caldener Regionalliga-Fußballerinnen verlieren zu Hause dem Spitzenreiter Frauenbiburg mit 0:2

Calden. Der Abwärtstrend des TSV Jahn Calden in der Frauenfußball-Regionalliga hält an. So gab es gegen den Spitzenreiter SV Frauenbiburg beim 0:2 (0:1) die dritte Niederlage in Folge. „Das war einfach zu wenig, was wir geboten haben. Es war zu wenig Bewegung im Spiel und wir konnten vorne kaum für Gefahr sorgen“, sah Jahn-Trainer Engin Keskin viele Mängel im Spiel seiner Elf.

Gegen die noch ohne Gegentor an der Spitze stehenden Gäste wurde das Vorhaben, möglichst lange die Null zu halten schon früh durchkreuzt, als Laura Wagenhuber mit einem Freistoß aus halbrechter Position das 0:1 erzielte. Dabei machte Jahn-Torhüterin Marigona Zani keine gute Figur, als sie den Ball festhalten wollte, aber das Leder unter ihr in die lange Ecke durchrutschte (4.).

Danach spielte sich das Geschehen zumeist im Mittelfeld ab. Den Gastgeberinnen gelang es nicht, die Gäste ernsthaft unter Druck zu setzen. Diese waren häufig einen Schritt schneller, ohne wirkliche Torgefahr auszustrahlen. Erst kurz vor der Pause sorgte Arlene Rühmer mit einem Freistoß aus etwa 25 Metern für Gefahr, den SV-Torhüterin Katrin Kraust zur Ecke abwehrte (41.).

Auch in der zweiten Halbzeit wurden die Caldenerinnen sofort kalt erwischt. Gleich mit dem ersten Angriff wurde SV-Angreiferin Alina Angerer im Strafraum freigespielt und traf zum 0:2 in die linke untere Ecke (47.).

Wenig später klärte Leonie Klement im Strafraum vor Angerer zur Ecke (51.). Die nächste gute Chance hatten die Gäste, als nach einer Ecke Vanessa Meingaßner aus halblinker Strafraumposition die Latte streifte (57.). Bei einer weiteren Möglichkeit parierte Zani den Linksschuss von Lisa Wutz (73.). Bei Calden strahlte hingegen nur Rühmer Torgefahr aus. Sie hatte auch die zweite echte Torchance, als ihr Distanzschuss nur knapp das Tor verfehlte (79.).

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.