Landau/Wolfh. jetzt an der Tabellenspitze

Calden. Die aus der Verbandsliga abgestiegene SG Landau/Wolfhagen konnte ihren Höhenflug in der Frauenfußball-Gruppenliga fortschreiben.

Die SG meisterte die Auswärtshürde TSV Jahn Calden II mit 2:0 (1:0) und fuhr damit nicht nur den vierten Sieg in Folge ein, sondern lösten auch den spielfreien KSV Hessen Kassel an der Tabellenspitze ab.

Trotz des Ausfalls von Stammtorhüterin Marlina Wachs (für sie ging Abwehrchefin Franziska Köchling zwischen die Pfosten) sowie Anna Schäfer, Julia Germeroth, Karoline Schwechel und Vanessa Fischer nahm die SG von Beginn an das Heft in die Hand und ließ die Gastgeberinnen kaum zur Entfaltung kommen.

Nach dem ein Tor von Michelle Lattemann (13.) wegen abseits nicht anerkannt wurde, traf Sarah Schütz (26.) für die verdiente Gästeführung Nach einem Traumpass von Anne Bausen machte Michelle Lattemann (82.) dann den Sack dann endgültig zu.

SG: Köchling – Schaaf, Schröder, Bausen, A. Herbold, Liese, Rode, Lattemann, Oxe, Fingerhut (85., C. Herbold), Schütz. (zih)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.