TSG-Frauen bei Landau/Wolfhagen zu Gast

Pokalfinalist nun beim Spitzenreiter

Kammerbach. Nach einer kurzen Pause steht für die TSG Kammerbach das sechste Saisonspiel in der Fußball-Gruppenliga der Frauen auf dem Programm. Und dabei kommt es für TSG-Trainer Karl-Martin Weinzierl und seine Mannschaft gleich knüppeldick, denn der Pokalfinalist ist morgen um 17 Uhr bei Spitzenreiter SG Landau/Wolfhagen zu Gast.

„Landaus Torjägerin Michelle Lattemann hat bereits mehr Treffer erzielt als alle meine Spielerinnen zusammen“, sagt Weinzierl. Tatsächlich traf die erfolgreichste SG-Angreiferin in dieser Saison schon sechsmal, während den Kammerbacherinnen erst fünf Tore gelangen. Und Landau/Wolfhagen gewann bisher vier der sechs bestrittenen Partien gegen den TV Rhoden (4:0), TSV Obermelsungen (1:0), TSV Zierenberg II 4:1) und TSV Jahn Calden II (2:0), erreichte zuletzt ein 2:2 beim TSV Mardorf und verlor einmal zum Saisonauftakt bei der SG Hombressen/Udenhausen mit 2:3.

Die Gäste müssen in dieser schweren Begegnung auf die verletzte Stürmerin Lucia Langefeld verzichten. (eki)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.