Frauenfußball-Gruppenliga: Sieg über Zierenberg-Reserve ist für Kammerbach wie ein Befreiungsschlag

2:1 – TSG raus aus der Minikrise

Mit Vollgas zum Heimsieg: Jana Hildebrand (re.) sicherte sich mit ihrer TSG Bad Sooden-Allendorf einen 2:1-Heimsieg über die Reserve des TSV Zierenberg. Foto: per

Kammerbach. Mit einem 2:1 (1:1)-Heimerfolg über den TSV Zierenberg II haben sich die Gruppenliga-Fußballerinnen der TSG Kammerbach nicht nur aus der Minikrise geschossen, sondern auch aus der Abstiegszone befreit.

Fünfmal in Folge hatte das Team von Trainer Karl-Martin Weinzierl den Platz nicht mehr als Sieger verlassen, war in der Tabelle auf Platz neun durchgereicht worden. Gegen die hoch eingeschätzten Zierenbergerinnen merkte man der Weinzierl-Elf nun aber den unbedingten Willen zur Trendwende an. Von Beginn an machten die Gastgeberrinnen die Räume eng, zeigten eine hohe Lauf- und Kampfbereitschaft und erspielten sich die Mehrzahl guter Tormöglichkeiten. Eine davon nutzte Katharina Axt, als sie nach einem Konter allein aufs Tor zugehend Schlussfrau Michels keine Abwehrchance ließ (9.). Eine Unachtsamkeit in der TSG-Abwehr brachte die Gäste dann aber wieder ins Spiel zurück, als Nadine Schwarz nach einer Ecke von links völlig ungehindert das Leder aus kurzer Distanz über die Linie drückte (29.).

Als sich in der zweiten Hälfte eine Akteurin des ohne Auswechselspielerinnen angereisten TSV so schwer verletzte, dass sie nicht weitermachen konnte, verstanden es die Gastgeberinnen lange Zeit nicht, Kapital aus der numerischen Überlegenheit zu ziehen. „Dafür ist die Mannschaft zu jung und einfach noch nicht clever genug“, konstatierte Trainer Weinzierl. Umso größer war die Freude, als Katharina Axt nach toller Vorarbeit von Alisa Gerbig sechs Minuten vor dem Schlusspfiff doch noch den entscheidenden Treffer erzielte und damit zur eindeutigen Matchwinnerin für die TSG wurde.

TSG Kammerbach: W. Eckert – Remmler, Grede, Friedrich (53. Richter), Hildebrand – Sennhenn – Axt, Gerbig, Meyer (70. L. Eckert), Schüler (90+3 Schäfer) – Friederich.

Tore: 1:0 Axt (9.), 1:1 Schwarz (29.), 2:1 Axt (81.).

Von Per Schröter

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.