Frauenfußball-Gruppenliga: Landau/Wolfhagen feiert 4:1-Heimsieg gegen Kreisrivalen Zierenberg II

Rüppel-Vereinigte weiter im Höhenflug

Keine Unglückszahl: Die zweifache Landauer Torschützin Sarah Schütz (Nr. 13) versucht an Julia Koch vorbeizukommen. Foto: Michl

Landau. Das mit Spannung erwartete Kreisduell in der Frauenfußball-Gruppenliga entschied die SG Landau/Wolfhagen im heimischen Burggrund gegen den TSV Zierenberg II mit 4:1 (1:0) zu ihren Gunsten.

Die aus der Verbandsliga abgestiegenen Vereinigten aus dem Waldecker und Wolfhager Land von Trainer Jens Uwe Rüppel erwischten einen Blitzstart. Gespielt waren gerade einmal 90 Sekunden, da brachte Sarah Schütz nach feiner Vorarbeit von Michelle Lattemann ihre Farben in Führung. Die Hessenligareserve von Coach Dirk Hedderich steckte den Schock schnell weg, setzte die Vereinigten unter Druck, doch der krönende Abschluss wollte ihnen einfach nicht gelingen. Grund dafür vor allem SG-Torwartin Marlina Wachs, die mit Glanzparaden gut eine Hand voll hochkarätige TSV-Chancen eliminierte. Einmal rettete für sie die Metallstange, wie ebenfalls auf der Gegenseite.

Auch nach der Pause besaßen die Warmetalerinnen optisch ein Plus, Die Vereinigten waren aber mit ihrer Kontertaktik erfolgreicher, bauten durch Michelle Lattemann (51.) den Vorsprung aus.

Neue Zierenberger Hoffnung, als Janica Schmidt (72.) den Anschlusstreffer erzielte. Das Hedderich-Team spielte nun Alles oder Nichts, machte auf und wurde durch Sarah Schütz (84.) und Eileen Fumfack (86.) klassisch ausgekontert. (zih)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.