0:2 - Viktoria zeigt zuviel Respekt

Großenenglis. Ausgerechnet bei ihrem Hessenliga-Debüt vor eigenem Publikum riss die Heimserie der FußballFrauen von Großenenglis. Diemussten sich im Aufsteiger-Duell der TSG Neu-Isenburg mit 0:2 (0:2) geschlagen geben - die erste Niederlage seit 14 Spielen.

In der ersten Hälfte zeigten die Schützlinge von Manuel Mrosek zuviel Respekt und wurden dafür durch zwei Treffer von Daniela Stroh (18.) und Kristin Lotz (37.) bestraft. Davon ließen sich die Gastgeberinnen aber nicht verdrießen und drückten nach dem Wechsel aufs Tempo. Die größten Chancen vergaben Julia Faupel (46. Solo), Mareike Wanner (66., 74., Foto: Kasiewicz) und Justine Rosek mit einem 25m-Schuss an die Latte. (ohm)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.