Wiegand-Elf bezwingt im Frauenfußball-Regionalpokalfinale die tieferklassige TSG Kammerbach mit 18:0

Zierenberger Schützenfest im Edertal

Im Viererpack: Die in der Halbzeitpause eingewechselte Laura Frank (links), hier Siegerin gegen Kammerbachs Franziska Grede, erzielte vier Treffer der insgesamt 18 Zierenberger Tore. Foto: Michl

Anraff. Die Bitte von Kammerbachs Trainer Karl-Martin Weinzirl an die Adresse der Zierenbergerinnen, „uns doch bitte nicht abzuschießen“, stieß bei den Warmetalerinnen auf taube Ohren. Denn im Endspiel des Frauenfußball-Regionalpokals auf neutralem Platz in Edertal-Anraff zog das Hessenligateam von Coach Renè Wiegand dem zwei Klassen tiefer angesiedelten Gegner vom Hohen Meißner mit sage und schreibe 18:0 (5:0) das Fell über die Ohren.

Und mit diesem Schützenfest waren die völlig chancenlosen Kammerbacher noch sehr gut bedient. Dank vor allem ihrer Torhüterin Helen Dückerhoff. Die sich kurz vor der Pause aber verletzte und nicht weiterspielen konnte.

Damit wiederholten die Zierenbergerinnen ihren letztjährigen Pokalfinalerfolg und mischen erneut auf Landesebene mit.

Der favorisierte Hessenligist nahm vom Anstoß weg das Heft überdeutlich in die Hand, wobei es aber fast 20 Minuten dauerte, bis die Warmetalerinnen ihre Dominanz auch zählbar umsetzen konnten. Bei Kammerbach konnte dagegen kurz vor der Pause und in den Schlussminuten jeweils ein Torschussversuch notiert werden, der aber der ansonsten arbeitslosen TSV-Torwartin Sabrina Bürgel keine Probleme bereiteten. Bürgel (80., FE) trug sich vielmehr mit in die Torschützenliste ein, erzielte nach Foul an Sarah Landinghoff-Schmidt den 14. Treffer. Sarah Landinghoff-Schmidt (19., 30., 48., 90.) und die eingewechselte Laura Frank (46., 47., 55., 82.) trafen jeweils vier Mal, den Rest besorgten Julia Kanngießer (20.), Fabienne Schlieper (21., 35., 71.), Natascha Rudat (57., 73., 85.), Kim Aileen Schade (74.) und Lena Krause (83.).

Von Reinhard Michl

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.