Frauenfußball: Die Eintracht will nachlegen

Northeim. Mit dem Rückenwind des ersten Saisonsieges im Gepäck gehen die Landesliga-Fußballerinnen des FC Eintracht Northeim ihre nächste Aufgabe an. Zu Gast im Gustav-Wegner-Stadion ist am Sonntag ab 11 Uhr der VfL Wahrenholz.

Und man muss nur mal einen Blick auf die Tabelle werfen, um das Ziel der Gastgeberinnen erraten zu können. Gegen den noch sieglosen Gast - zwei Remis gegen Eisdorf (2:2) und Gifhorn (0:0), zwei Niederlagen gegen Gleichen/Groß Schneen (1:3) und Braunschweig (1:2) - soll nach dem 6:1 gegen FoSaStHa sofort der nächste Dreier her. Personell ist das Team von Florian Becker voll besetzt. „Es ist immer gut für den Trainer, wenn er rotieren kann. Nach der starken Vorstellung am letzten Sonntag sehe ich jedoch wenig Handlungsbedarf.“

In der Bezirksliga ist der SV Moringen spielfrei, der MTV Markoldendorf reist zum FC Hebenshausen (So. 12 Uhr), der vergangenen Samstag gegen ESV RW Göttingen II gar nicht erst antrat. (mwa)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.