Fußballbezirksliga Frauen: Auch „ohne sieben“ setzt VfV-Coach Schulz auf Sieg

VfV will's besser machen

Sophie Börner (rechts beim 2:4 in Hebenshausen) und ihr Team wollen die Punkte. zwei Fotos: Schröter

Oberode. Nachdem der Saisonstart mit dem 2:4 bei Aufsteiger Hebenhausen nicht gerade gut verlief, wollen die Bezirksliga-Fußballerinnen des VfV Oberode es im ersten Heimspiel gegen den SV Engelade-Bilderlade besser machen (Anpfiff im Oberöder Waldstadion: Samstag, 15 Uhr).

Der SV, der als Zweiter der Kreisliga Northeim-Einbeck etwas glücklich in die Bezirksliga aufgestiegen ist, startete mit einer 2:5-Niederlage in Bernshausen in die neue Spielzeit. „Auch wenn ich diese Mannschaft überhaupt nicht kenne, denke ich doch, dass das einer der schwächeren Gegner ist“, sagt VfV-Trainer Michael Schulz. Nicht zuletzt deshalb zähle für ihn in diesem Spiel auch nur ein Sieg. „Schließlich würden wir im Falle einer zweiten Niederlage schon früh unten drin stehen“, sagt er.

Um tatsächlich den ersten Dreier unter Dach und Fach zu bringen, sollte es für die Oberöderinnen reichen, an die Leistung des Hebenshausen-Spiels anknüpfen. „Allerdings müssen wir anders als am Sonntag die Chancen nutzen, die sich uns bieten“, weiß Schulz. Vor allem die unzureichende Chancennutzung habe ja schließlich zum 2:4-Auftakt geführt.

Was die Personalsituation angeht, steht Schulz vor einer wirklichen Herausforderung. Nicht weniger als sieben Spielerinnen (darunter Leistungsträgerinnen wie Vanessa Drüke, Theresa Wiesner, Martha Friedel und Torfrau Mandy Holzapfel) fehlen wegen Urlaubs oder sind beruflich verhindert. „Immerhin sind Theresa Börner und Sarah Ganter wieder dabei“, sagt Schulz. „Und weil der Rest richtig gut drauf ist, wollen wir das Spiel unbedingt durchziehen. (per)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.