TSV Altenlotheim fährt entspannt nach Mengsberg

+
Nein, am Boden ist der TSV Altenlotheim nicht, eher im Aufwind: Nico Backhaus (unten, hier gegen Baunatals Spielertrainer Baloti Shikh Shihni) und sein Team wollen auch am Samstag in Mengsberg punkten.

Altenlotheim. „Das waren drei eminent wichtige Punkte", blickt Kai Bremmer auf die vergangene Partie seines TSV Altenlotheim gegen Baunatal II zurück.

Dank des 2:0-Erfolgs kann sein Team nun deutlich entspannter in die kommenden Aufgaben gehen. Die nächste in der Fußball-Gruppenliga wartet in Mengsberg auf das Team vom Oberbach (Samstag, 15.30 Uhr).

Dank des 2:0-Erfolgs kann sein Team nun deutlich entspannter in die kommenden Aufgaben gehen. Die nächste in der Fußball-Gruppenliga wartet in Mengsberg auf das Team vom Oberbach (Samstag, 15.30 Uhr).

„Weitere Erfolgserlebnisse wären zusätzliche Bonuspunkte“, weiß Abteilungsleiter Bremmer, dass die Aufgabe in Mengsberg und eine Woche später gegen Neuental nicht einfach werden. Da trifft es sich gut, dass gegen Baunatal zuletzt der Auftritt in Ordnung war. Noch am Mittwoch schlugen in Bremmers-Brust allerdings zwei Herzen. „Die Mannschaft hat toll gekämpft und völlig verdient die Punkte geholt“, so Bremmer. „Leider konnte ich recht wenig dazu beitragen“, hadert der Routinier immer noch mit seiner mangelnden Chancenauswertung und dem dritten verschossenen Strafstoß.

Für Bremmer ragten aus der starken Mannschaftsleistung mit Lorenz Leicht und Yannik Leisner zwei Akteure heraus. „Das war eine prima Leistung des Duos.“ Sicherlich kann man nach seiner Verletzungspause auch noch Nico Backhaus zu den besonders starken Akteuren des vergangenen Wochenendes hinzuzählen. (zmp)

Die komplette Vorschau finden Sie in unserer Freitagsausgabe.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.