Neuental/Jesberg wird zum Schluss ausgekontert

Graf hält Kirchberg weiter auf Kurs

Schoss das entscheidende Tor in der letzten Minute: Paul Graf

Kirchberg. Es läuft die letzte Spielminute im Verfolger-Duell der Fußball-Gruppenliga zwischen der SG Kirchberg/Lohne und der SG Neuental/Jesberg: Beim Stand von 1:1 schickt Ömer-Faruk Bal, Norman Hetzel mit einem wunderschönen Außenristpass in die Spitze.

Auf Höhe des Strafraums spielt Hetzel den Ball zum vollkommen alleingelassenen Torjäger Paul Graf. Der lässt Tobias Lenz im Tor der Gäste keine Chance und erzielt das 2:1-Siegtor. Das war dann auch der Endstand in einer umkämpften Partie.

„Ich war erleichtert, das Ding doch noch gemacht zu haben“, freute sich der Siegtorschütze, der zuvor einen Elfmeter vergeben hatte. „Den hab ich wirklich schwach geschossen, die Kiste geht auf mich“, ärgerte sich Graf trotz des Sieges. Zuvor hatte der Stürmer auch schon den 1:1-Ausgleichstreffer erzielt, als er einen Kopfball von Cafer Gül ins Tor lenkte (55.).

„Am Ende habe wir verdient gewonnen. Wir haben in der zweiten Halbzeit mächtig Druck gemacht“, sagte Kirchberg-Trainer Halil Inan, zeigte sich aber unzufrieden mit der ersten Hälfte: „Wir haben die Pässe in die Spitze nicht gespielt und dann das Tor kassiert.“ In der 43. Spielminute waren die Gäste aus Neuental/Jesberg durch einen sehenswerten Freistoß von Fabian Grosse in Führung gegangen.

Sichtlich enttäuscht war Neuentals Spieler-Trainer Hannes Alter: „So noch zu verlieren tut besonders weh. Wir waren zu naiv.“ Denn sein Team wollte sich nicht mit dem Punkt zufrieden geben, spielte weiter mutig nach vorn, was von Graf bestraft wurde. Durch den Erfolg behält Kirchberg/Lohne als Tabellenvierter den Anschluss an die Spitze. Foto: Kasiewicz/nh

Von Moritz Minhöfer

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.