Gruppenliga: Altenlotheim erwartet Tabellenzweiten Kirchberg

Sind am Samstag gegen den Tabellenzweiten Kirchberg/Lohne gefordert: Die Altenlotheimer Dennis Krull (links) und Marc Andre Garthe, die sich hier versuchen, gegen den Brunslarer Fabian Tippel (Mitte) durchzusetzen. Trainer Günther Eisenmann würde sich über ein Remis freuen. Foto: malafo

Altenlotheim. Nach dem perfekten vergangenen Wochenende mit zwei Siegen steht Fußball-Gruppenligist TSV Altenlotheim vor einer schwierigen Aufgabe. Am Samstag (16 Uhr) erwartet der TSV den Zweiten Kirchberg/Lohne.

Drei Spiele ohne Niederlage, die beiden letzten Auswärtspartien sogar gewonnen: Der TSV Altenlotheim hat sich vorerst von den Abstiegsrängen der Fußball-Gruppenliga Kassel entfernt. Das sorgt für gute Stimmung am Oberbach.

Der Spielplan präsentiert allerdings am Samstag (Anpfiff: 16 Uhr) eine ganz harte Nuss. Mit der SG Kirchberg kommt der Tabellenzweite mit dem besten Angriff der Liga an den Oberbach.

„Nun gilt es zu beweisen, ob wir auch gegen Mannschaften aus dem oberen Tabellenfeld gut aussehen“, ist TSV-Trainer Günther Eisenmann gespannt auf die Partie. Die Favoritenrolle schiebt er eindeutig den Gästen zu. „Die haben einen Superlauf mit sechs Siegen in Folge. Außerdem besitzen sie eine hervorragende Offensive“, weiß Eisenmann, der auf Mirko Ohnesorge und Patrick Henricy verzichten muss. (zmp)

Mehr lesen Sie in der gedruckten Freitagsausgabe der Frankenberger Allgemeinen.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.