Mengsberg setzt Kirchberg/Lohne im Hit viele junge Angreifer entgegen – Jäger fehlt

Inan-Elf braucht Stracke

Abgezogen: Dominik Heldmann, hier noch im Edermünder Trikot, spielt im Schlager mit Kirchberg/Lohne in Mengsberg. Foto: Archiv

MENGSBERG. Erst vier Spieltage alt, hat die Fußball-Gruppenliga bereits einen echten Knaller zu bieten: Das Spitzenspiel zwischen Tabellenführer TSV Mengsberg und dem Dritten SG Kirchberg/Lohne (So. 15 Uhr, Engelhain).

Dabei kommt es zum Duell jugendlicher Unbekümmertheit gegen Erfahrung und Routine. Gleich sechs Spieler stehen für erfrischenden Offensivfußball mit viel Tordrang. Beim TSV sind dies der erst 19-jährige Neuzugang Felix Gies, Dennis Dorfschäfer (20) und Lukas Berneburg. Bei der SG sorgen Paul Graf, Dominik Heldmann und Daniel Wissemann für permanente Unruhe im gegnerischen Strafraum. Während Gies mit zwei Doppelpacks schon früh für Furore sorgte, liegt Dorfschäfer mit drei Treffern nur knapp dahinter.Berneburg traf zwar (noch) nicht, glänzte jedoch mit bereits vier Torvorlagen. Noch erfolgreicher war bislang Paul Graf auf Seiten der Gäste. Der 33-jährige schoss sechs der zwölf Tore seiner Elf. Auch Heldmann und Wissemann haben schon früh zu guter Form gefunden.

„Wir müssen Paul Graf in den Griff bekommen“, erklärt TSV-Trainer Mario Selzer. Der Sebastian Losekam (Studium) sowie die verletzten Marcel Reitz, Julian Schaub und Marcel Eichler nicht aufbieten kann. Fast ein Luxusproblem, denn es bietet sich immer noch die Erfolgself der letzten Spieltage an. Ähnliches gilt für SG-Coach Halil Inan, der Abwehrchef Frank Jäger und Tobias Riemer ersetzen muss. Ob Nicola Stracke und Dustin Taege eingesetzt werden können, entscheidet sich erst am Spieltag.

„Wir fahren mit Respekt, jedoch ohne Angst zum Engelhain“, betont der Übungsleiter. Und strahlt viel Zuversicht aus. Was nicht verwundert, reist seine Elf doch als Tabellendritter mit neun Punkten und 12:6-Toren aus den ersten vier Spielen. (zkv)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.