Gruppenliga: Wabern bringt Mengsberg erste Niederlage bei

Kördels Kopfball sitzt

Laufduell: Johannes Kördel (links vorn) lässt hier den starken Mengsberger Angreifer Maximilian Sack nicht aus den Augen. Foto: Hahn

Wabern. Erster Heimsieg auf der einen, erste Niederlage auf der anderen Seite. Der TSV Wabern gewann mit 2:1 in der Fußball-Gruppenliga gegen die bis dato verlustpunktfreien Engelhainer. Dadurch halten die Reiherwalder Anschluss an die Spitzengruppe.

„Wir haben unsere Chancen genutzt und dem Druck der Mengsberger in der zweiten Halbzeit stand gehalten“, freute sich Wabern-Trainer Christian Leck. Die wenigen Chancen in der ersten Hälfte führten auf beiden Seiten zum Erfolg. In der 23. Minute versuchte Alex Wesner den Ball zu klären, schoss dabei aber Martin Mühlberger an. Der Ball sprang dem Stürmer in den Lauf und dieser spitzelte ihn zum 1:0 ins Tor. Nur fünf Minuten später landete Fabian Hofmanns Flanke mustergültig auf Maximilian Kördels Kopf, der unhaltbar zum 2:0 einnickte (28.). Kurz vor der Halbzeit dann der Anschluss. Leon Hakay verwandelte sehenswert einen Freistoß aus 22 Metern im linken unteren Eck.

Zum Start der zweiten Halbzeit sorgte die Einwechslung von Lukas Berneburg für Belebung im Gäste-Angriff. Er scheiterte in den ersten acht Minuten allein vier Mal vor dem Tor der Gastgeber. Waberns Nico Langhans hatte dann die Chance, den Deckel drauf zu machen, scheiterte aber erst am Pfosten und im Nachschuss am Gegenspieler auf der Linie (62.). In der Schlussphase wurde es hitzig. Leon Hakay sah nach Foulspiel die Rote Karte und Andreas Schluckebier musste nach Tätlichkeit ebenfalls den Platz verlassen. Die Hintermannschaft der Waberner um Torwart Kim Sippel behielt in der Schlussphase die Nerven und rettete den Sieg über die Zeit. „Vielleicht habe ich meine Mannschaft anfangs zu defensiv eingestellt, denn in wir wollten eigentlich von Beginn an so spielen wie in Halbzeit zwei“, meinte Gäste-Coach Mario Selzer.

Von Tim Ellrich

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.