Gruppenliga: Junge Schwälmer vergeben Chance

Sennhenn hält Körle Punkt fest

Sven

KÖRLE. Es war ein reizvoller Vergleich: Reichlich Erfahrung auf Seiten des FC Körle gegen reichlich Jugend auf Seiten des 1. FC Schwalmstadt II. Bei dem es jedoch keinen Sieger gab. Und so trennten sich die Kontrahenten nach 90 durchaus unterhaltsamen Minuten in einem Nachholspiel der Fußball-Gruppenliga 0:0. Während die Gastgeber damit weiter auf Rang fünf der Tabelle verharren, konnte die FCS-Reserve den Abstand auf einen direkten Abstiegsplatz auf zehn Punkte vergrößern.

„Da war mehr drin“, trauerte FCS-Trainer Hans Schweigert den verpassten Gelegenheiten seiner mit fünf A-Jugendlichen in der Startelf angetretenen Mannschaft nach. Die Gäste wirkten frischer und erspielten sich in der ersten Halbzeit ein leichtes Übergewicht. Und auch ein Chancenplus. Schon nach zwei Minuten setzte Leon Lindenthal das Leder aussichtsreich über den Kasten. Ricardo Secks Versuch konnte FCK-Torhüter Sven Sennhenn gerade noch mit dem Fuß klären (12.).

Auf der Gegenseite scheiterte Thomas Melnarowicz am glänzend aufgelegten Alessandro Seck im Gästetor (23.). Der wenig später zuschauen musste, wie Jakob Gerstung mit einem Elfmeter an Sennhenns Fingerspitzen und dem Pfosten scheiterte. Daniel Fehr hatte Lindenthal im Strafraum zu Fall gebracht (29.).

Für die aus verständlichen Gründen müde wirkenden Kicker des FCK um die 40-jährigen Jörg Müller und Bert Muster war es das bereits dritte Spiel innerhalb von fünf Tagen - und heute geht’s bei Eintracht Waldeck weiter. Dennoch wurden die Hausherren nach der Pause aktiver und offensiver. Nach einem Melnarowicz-Pass setzte Fitim Islami das Spielgerät an den Pfosten (49.), Marcel Riemann übers Gehäuse (51.). Doch auch die Schwälmer konnten in Führung gehen: Ricardo Seck, von Lindenthal perfekt angespielt, schoss jedoch drüber (65.). Manuel Weidemanns Versuch aus der Distanz landete schließlich auf dem Querbalken (90.). Somit blieben die Gelb-Roten Karten gegen Ricardo Seck (77.) und Marcel Riemann (90.) ohne Nebenwirkungen. (zkv) Foto: Kasiewicz

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.