Gruppenliga

SG siegt weiter

Am Verteidiger vorbei: Kirchberg/Lohnes Oemer-Faruk Bal zieht ab. Sören Hohmann kann nicht mehr blocken. Foto: Kasiewicz

Kirchberg. Jetzt sind sie alleiniger Tabellenführer. Die SG Kirchberg/Lohne gewann im Derby der Fußball-Gruppenliga 2:1 (2:0) gegen die SG Brunslar/Wolfershausen und profitierte dabei auch von der Punkteteilung im Spitzenspiel (siehe Artikel oben).

SG-Coach Halil Inan freute sich zwar, mahnte aber zur Zurückhaltung und machte eine ganz eigene Rechnung als Tabellenführer auf: „Zehn Punkte benötigen wir noch, um nicht mehr absteigen zu können.“ Sein Gegenüber Nico Röhn war mit der Leistung seiner Schützlinge zufrieden. Er trauerte aber den guten Möglichkeiten wie dem Lattentreffer von Moritz Gerhold (7.) und einem scharf geschossener Schuss von Marco Wollmann, den Kirchbergs Torwart Thomas Vollmer gerade noch um den Pfosten abwehrte, hinterher (33.).

Die Partie begann furios. Nach 37 Sekunden klingelte es erstmals im Kasten der Gäste, als der wieselflinke Cafer Gül den Ball unhaltbar für Torhüter Clas Beuscher zum 1:0 im Tordreieck einschweißte (1.). „Das frühe Gegentor hat unser Konzept zunichte gemacht“, ärgerte sich Röhn.

In der Folge gab es einen offenen Schlagabtausch, indem die Gäste ihre Möglichkeiten nicht nutzten und Paul Graf erneut den Unterschied ausmachte. Nach einer zu kurz abgewehrten Ecke kam der Torjäger nochmals an den Ball und hämmerte aus fünf Metern das Spielgerät mit seinem 17. Saisontor zum 2:0-Halbzeitstand in die Maschen (37.).

Im zweiten Durchgang scheiterte zunächst der eingewechselte Sascha Wills mit einem Schuss an Lohnes Torwart Thomas Vollmer (46.). Auf der Gegenseite verzog Cafer Gül nur knapp (49.). Weitere Möglichkeiten gab es für die Hausherren durch Cafer Gül (57.) und Paul Graf (60.). Die Gäste, die zuvor fünf Spiele ungeschlagen waren, erhöhten den Druck und kamen durch Moritz Gerhold zum 2:1-Endstand (77.). Danach drängte der Tabellenneunte mächtig auf den Ausgleich, blieb aber glücklos.

Von Uwe Verch

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.