5:9 - Torfestival am Altenlotheimer Oberbach

+
Torschützen in Aktion: Zweikampf zwischen dem Altenlotheimer Pascal Ohm (rechts) und Ömer-Faruk Bal (Kirchberg/L.).

Altenlotheim. Die kleine Serie des TSV Altenlotheim in der Fußball-Gruppenliga ist zu Ende gegangen. Gegen den Tabellenzweiten Kirchberg/Lohne gab es ein 5:9 (1:6).

Es war Torspektakel am Oberbach - 14 Tore bekommen Fußballfans in einem Spiel nicht oft zu sehen. Altenlotheim war im ersten Abschnitt völlig indisponiert und lag zur Halbzeit mit 1:6 zurück. Doch der TSV bewies im zweiten Abschnitt eine tolle Moral und kam seinerseits zu vier Treffern, wobei Kai Bremmer noch mit einem Foulelfmeter an der Querlatte scheiterte.

Während TSV-Trainer Eisenmann nach dem Schlusspfiff schier sprachlos war, war Gästetrainer Halil Inan, von seiner Mannschaft im ersten Abschnitt begeistert, haderte aber im zweiten Abschnitt mit seinem Team, das wie ein Kreisligist gespielt hätte. Die Tore für Altenlotheim erzielten Marc-André Garthe (2), Nils Backhaus, Lorenz Leicht und Karsten Trachte. Für die Gäste trafen Paul Graf (3), Dominik Heldmann (3), Cafer Guel (2) und Oemer-Faruk Bal. (zmp)

Mehr lesen Sie in der gedruckten Montagsausgabe der Frankenberger Allgemeinen.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.