Wagner trifft spät, doch gleich zweimal

Neuzugang des FCK: Eugen Wagner

Ottrau. „Es war eigentlich ein typisches 0:0-Spiel“, analysierte Ottraus Vorsitzender Heiko Krey die 0:2 (0:0)-Niederlage der SG Immichenhain/Ottrau gegen den FC Körle. Die durch zwei späte Tore von FCK-Neuzugang Eugen Wagner besiegelt wurde.

Eine Verwirrung im Strafraum der Gastgeber nutzte der Angreifer zum 1:0 für die Gäste (88.). Die SG warf nun alles nach vorne, kassierte jedoch nach einem Konter und mustergültiger Vorarbeit von FCK-Spielertrainer Jörg Müller noch den zweiten Gegentreffer (90.).

In der weitgehend ausgeglichenen Begegnung hatten zuvor beide Teams gute Torgelegenheiten ausgelassen. Für die SG scheiterten Christoph Bierwirth, Roman Bernhardt und Jonas Brandner am gut aufgelegten FCK-Rückhalt Mario Umbach. Auf der Gegenseite fanden Tobias Scherbaum und Eugen Wagner in Jonas Korell ihren Meister. Der FCK begann in beiden Spielhälften stark, die Hastrich-Elf fand dagegen nur langsam in die beiden Spielabschnitte. (zkv) Foto: nh

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.